Verkehrssicherheit : Sicher im Straßenverkehr

Gruppenfoto nach der Feierstunde: Geldpreise und Urkunden gab es für die Siegerklassen im Verkehrswettbewerb.
Foto:
1 von 2
Gruppenfoto nach der Feierstunde: Geldpreise und Urkunden gab es für die Siegerklassen im Verkehrswettbewerb.

Die Grund- und Regionalschule Owschlag ist „Sieger der Sieger“. Beim Verkehrswettbewerb siegte die sechste Klasse auf Kreisebene.

shz.de von
15. November 2013, 08:00 Uhr

27 Schulen, 78 Klassen, 2018 Schüler – das war die Beteiligung am Verkehrswettbewerb im Kreis Rendsburg-Eckernförde. „Als Sieger der Sieger“ wurde die 6. Klasse der Grund- und Regionalschule Owschlag gestern in den Räumen der Sparkasse Mittelholstein in Rendsburg ausgezeichnet. Neben Urkunden der Landesverkehrswacht und der Sparkassen im Kreis, den Sponsoren des Wettbewerbs, gab es 100 Euro für die Klassenkasse. Lena Trültzsch
und Robin Jähnert nahmen den Preis entgegen. Das Geld soll für die Klassenfahrt nach Glücksburg verwendet werden. „Wir haben Verkehrserziehung an der Schule nach Lehrplan gemacht“, erklärte Klassenlehrer Ulf Gutowski. Dass seine Schüler mit einer Durchschnittspunktzahl von 14,82 von 18 möglichen die Bestleistung im Kreis erzielt haben, liege daran, dass sie im ländlichen Owschlag häufig mit dem Rad unterwegs seien. „Sie haben große Fahrraderfahrung.“

Der Präventionsberater der Polizei, Matthias Schladetsch, rief alle Schüler auf, beim Radfahren einen Helm zu tragen. Er berichtete, dass bei den diesjährigen Fahrradüberprüfungen an den Schulen bis zu 80 Prozent der Räder nicht verkehrssicher waren. „Bremsen und Licht sind am wichtigsten für die Sicherheit“, betonte Schladetsch. Der Kreisfachberater für Mobilität und Verkehrserziehung, Johannes Callsen von der Christian-Timm-Schule hob die Unterstützung durch die Landesverkehrswacht, die Unfallkasse und die Sparkassen hervor. Der Verkehrswettbewerb wird durch die Sponsoren bereits seit 32 Jahren ermöglicht.

Die sechsten Klassen von Regional-, Gemeinschaftsschulen und der Gymnasien waren zu dem Wettbewerb aufgerufen. Ziel des Verkehrserziehungs-Wettbewerbs ist, die Lücke zwischen der Fahrradprüfung im vierten Schuljahr und den Mofakursen für die Neuntklässler zu schließen. Die Geldpreise für die Siegerklassen in Höhe von 100 Euro wurden von der Landesverkehrswacht und der Unfallkasse Schleswig-Holstein zur Verfügung gestellt. Die Sparkassen des Kreises honorierten die Leistungen der Zweit- und Drittplatzierten mit 75 beziehungsweise 50 Euro für die jeweiligen Klassenkassen.

Sieger bei den Gymnasien wurde die Klasse 6d der Rendsburger Herderschule vor der 6b aus Altenholz und der Klasse 6e der Helene-Lange-Schule Rendsburg. Bei den Gemeinschaftsschulen belegte die Gemeinschaftsschule Eckernförde (Klasse 6b) den ersten Platz, gefolgt von der 6a der Bergschule Fockbek und der Rendsburger Altstadtschule (6a).

Hinter dem „Sieger der Sieger“ aus Owschlag belegten die Klassen 6a und 6b der Regionalschule Altenholz die weiteren Plätze.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen