zur Navigation springen

Naturfilmfestival “Green Screen“ : sh:z-Publikumspreis für Vorpommerns Auen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die sh:z-Leser haben gewählt: „Vorpommerns Auen“ von Christoph Hauschild hat beim 7. Internationalen Naturfilmfestival Green Screen den sh:z-Publikumspreis gewonnen. 3009 Zuschauer hatten zuvor seit August drei ausgewählte Filme in 15 Städten des Landes sowie erstmals auch in den dänischen Städten Sonderburg und Tingleff gesehen, 2658 Stimmen wurden abgegeben. Auf den Siegerfilm entfielen 1186 Stimmen, gefolgt von „The Niyodo River: A Symphony in Blue“ mit 800 und „Vom Kuscheln, Träumen und Schmusen – Erdmännchen“ mit 672 Stimmen.

Sein Film habe harte Konkurrenz und mit den sh:z-Lesern die größte Jury gehabt, sagte Christoph Hauschild sichtlich gerührt bei der Preisverleihung am Samstagabend auf Gut Altenhof. „Ich finde es klasse, dass Filme von der Natur vor der eigenen Haustür so einen Stellenwert haben.“

Den mit 5000 Euro versehenen Preis für den besten Film erhielt die BBC-Produktion „Wild Africa – Kalahari“ von Mike Gunton und James Honeyborne. Der in gleicher Höhe dotierte Heinz-Sielmann-Preis ging an den berühmtesten Tierfilmer und Naturforscher der Welt, Sir David Attenborough (87), der wegen Dreharbeiten nicht persönlich erscheinen konnte. Den ebenfalls vom sh:z gesponserten Preis für die beste Kamera erhielt die südafrikanische Produktion „The Unlikely Leopard“ von Beverley und Dereck Joubert. Verliehen wurden weitere elf Preise.

Rund 700 Gäste verfolgten die Abschlussveranstaltung des fünftägigen Festivals, darunter auch Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck und Inge Sielmann, die Witwe der Naturfilmlegende Heinz Sielmann. Green Screen ist mit rund 13 000 Besuchern, davon rund 3400 Schülern, das stärkste jährlich stattfindende Naturfilmfestival in Europa.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 08.Sep.2013 | 19:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen