C-Jugendhandball : SH-Liga: Altenholzer C-Jugend jetzt auch mit einer „Hausnummer“

 Maximilian Hundsdorff (am Ball) hatte mit dem TSV Altenholz keine Probleme im Heimspiel gegen den MTV Heide.
1 von 2
Maximilian Hundsdorff (am Ball) hatte mit dem TSV Altenholz keine Probleme im Heimspiel gegen den MTV Heide.

In der Handball-SH-Liga der C-Junioren hat der TSV Altenholz nach dem Heimsieg gegen Heide die ersten Punkte eingefahren. Dänischenhagen durfte in Fockbek ebenfalls jubeln.

shz.de von
05. November 2014, 06:00 Uhr

Altenholz | Jetzt haben wir endlich auch eine Hausnummer“, freut sich der Altenholzer Trainer Holger Lycke über den 27:16 (14:5)-Erfolg seiner Mannschaft in der Handball SH-Liga der männlichen Jugend C über den MTV Heide. Erfolgreich war auch der MTV Dänischenhagen, der 25:20 (13:11) bei der HSG Fockbek/Nübbel gewann.

TSV Altenholz – MTV Heide    27:16 (14:5)
„Wir haben den Grundstein zum Erfolg in der ersten Halbzeit gelegt“, lobt der Altenholzer Trainer Holger Lycke die Abwehrarbeit und die gute Leistung seiner Torhüter. Im zweiten Spielabschnitt bestimmte der TSV Altenholz zwar auch weiterhin das Geschehen, doch durch die klare Führung schlichen sich nun mehr und mehr Flüchtigkeitsfehler ein.

Tore für den TSV Altenholz: Knüppel (6), Karzkowiak (4), Kruse (4), Lycke (3), Janssen (3), Rakow (2), Schneider (2/1), Marxen, Hundsdorff und Steinmetz (je 1).



HSG Fockbek/Nübbel – MTV Dänischenhagen 20:25 (11:13)

Schon in der ausgeglichenen ersten Hälfte zeichnete sich ab, dass die Gäste viel geduldiger spielten, ihre Angriffe sicherer aufbauten und die Chancen konsequent nutzten. Das 11:13 zur Pause war folgerichtig. Nach dem Wechsel kam Fockbek/Nübbel zwar noch einmal auf 14:14 heran, doch nach dem 20:18 hatte der MTV die bessere Schlussphase.

Tore für den MTV Dänischenhagen: Joachim (10), Scheffler (8), Hoffmann (4), Benthien, Stampf und Carstens (je 1).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen