zur Navigation springen

Fussball-Kreisliga : SG Schwansen soll kommen – aber nicht vor 2015

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der TSV Karby und TSV Waabs starten am Freitag Gespräche über eine zukünftige Spielgemeinschaft. Diese wäre besonders für die Waabser wichtig.

von
erstellt am 15.Mai.2014 | 06:00 Uhr

Die Gerüchteküche brodelte in den vergangenen Tagen gewaltig. Der TSV Waabs und der TSV Karby sollen im Herrenbereich eine gemeinsame Spielgemeinschaft zur kommenden Saison planen. Wie so oft bei Gerüchten, ist auch in diesem Fall nicht alles aus der Luft gegriffen, nur stellt der TSV Karby, in Person von Kassenwart und Vorstandsmitglied Peter Jammers fest: „Waabs ist auf uns zugekommen. Auch wir wollen diese SG, aber zu 100 Prozent nicht zur kommenden Saison. Es bedarf einer genauen Planung. Das werden wir den Waabser Verantwortlichen am Freitag in einem Treffen auch mitteilen.“

Dass eine Spielgemeinschaft besonders für den TSV Waabs wichtig wäre, zeigt ein Blick auf die nicht vorhandene Jugendarbeit. Es rücken keine Talente in die Herrenmannschaft auf, die in dieser Spielzeit auch schon arge Personalsorgen hatte. Im Sommer könnten zudem aus verschiedenen Gründen weitere Abgänge folgen – dann wird es eng. In Karby dagegen gibt es keinen Druck, eine Zusammenarbeit im Herrenbereich übers Knie zu brechen. „Es sind viele Fragen zu klären. Wir wollen das in Ruhe besprechen, ohne Hektik“, sagt Jammers. Die Karbyer haben im Jugendbereich bereits eine SG zusammen mit dem VfL Damp. Und die Talentschmiede funktioniert sehr gut – bei der SG Schwansen spielen Mannschaften von der A- bis zur E-Jugend.

Mittelfristig macht die SG Schwansen im Herrenbereich mit dem TSV Waabs aber durchaus Sinn. Das Potenzial für eine Mannschaft in der Verbandsliga und einem Unterbau in der Kreisliga und Kreisklasse wäre wohl gegeben. Zudem kennen sich viele Spieler, und zumindest ein großer Teil soll einen Zusammenschluss befürworten. Nun liegt es an den beiden Vereinen und deren Offiziellen, die in der Vergangenheit aber nicht immer das beste Verhältnis hatten, eine solide Planung zu erstellen.

Der Waabser Vorsitzende Matthias Gronwald erklärt im Gespräch mit der EZ: „Unsere Spieler haben sich eindeutig und von sich aus für eine SG ausgesprochen. Es wäre natürlich schön, wenn wir das umsetzen können, und ich bin da auch ganz guter Dinge.“ Über den Zeitpunkt sagt Gronwald: „Ob nun zur kommenden Saison oder erst 2015 müssen wir in den Gesprächen mit dem TSV Karby klären. Meine persönliche Meinung ist: Je früher, desto besser.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen