zur Navigation springen

FUSSBALL-KREISLIGA : SG EMTV/Fleckeby setzt sich gegen Gettorf durch

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Fußball-Kreisliga der Frauen hat sich die SG EMTV/Fleckeby mit 2:1 gegen den Gettorfer SC durchgesetzt. Das Nachbarschaftsduell war auf dem tiefen Boden von vielen harten Zweikämpfen geprägt. In der ersten Hälfte hatte die SG den Windvorteil auf ihrer Seite. Den besseren Start erwischte dennoch der GSC, der auch durch den Distanzschuss von Franziska Loest (21.) in Führung gingen. Erst jetzt kam die SG besser ins Spiel, so dass Alina Schmidt der Ausgleich gelang (35.). Kurz vor dem Seitenwechsel zog Petra Stöterau einmal aus über 20 Metern ab – und traf zur 2:1-Halbzeitführung für die SG (44.). Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde der Wind noch stärker. Die SG kam so in den ersten 25 Minuten kaum aus ihrer Hälfte heraus. Die Gettorferinnen hatten jetzt die größeren Spielanteile, ohne sich dabei aber große Chancen zu erspielen. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit ließ der Wind wieder nach, sodass es für die SG einfacher wurde. Das Spiel musste immer öfter unterbrochen werden, weil es im Mittelfeld immer wieder zu harten Zweikämpfen kam. In der ersten Halbzeit blieb Sandra Daßler (SG) auf den tiefen Boden hängen und verdrehte sich das Knie, nach der Pause erwischte es Gettorfs Simone Kimitta, die sich bei einem Zusammenprall verletzte. „Das war ein dreckiger Sieg! Aber auch solche Spiele muss man erst mal überstehen. Ich hoffe, dass wir jetzt wieder Woche für Woche spielen können, denn die blöden spielfreien Wochen zwischendurch sind nicht gut für meine Mannschaft“, sagt SG-Trainer Wolfgang Petersen.

zur Startseite

von
erstellt am 31.Okt.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen