Seidel' Friseure Eckernförde : Selber Hand an die Haare legen im Corona-Lockdown: Friseur Dirk Seidel zeigt, wie's geht

Avatar_shz von 02. Februar 2021, 12:50 Uhr

shz+ Logo
Gel, Wachs und Spray: Friseur Dirk Seidel rät zum Umstylen.

Gel, Wachs und Spray: Friseur Dirk Seidel rät zum Umstylen.

Zu langer Pony, kaputte Spitzen, sichtbarer Ansatz: Was man tun kann, um die Corona-Frisur zu retten.

Eckernförde | Seit über sechs Wochen haben die Friseure geschlossen. Gepflegte Haare sind aber für viele Menschen nicht nur ein Wohlfühlfaktor, sondern auch ein wichtiges Element im Beruf. Und wenn die Ponylänge die Augenwimperngrenze bereits überschritten hat, ist nicht nur die Sicht eingeschränkt, sondern es nervt. Lesen Sie weiter: Conny Tümmlers Überlebensstrate...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen