Führerlos in der Ostsee : Segelyacht in Eckernförder Bucht gestrandet

shz+ Logo
Das Boot muss jetzt freigeschleppt werden.

Das Boot muss jetzt freigeschleppt werden.

Eine Segelacht ist abgetrieben und auf Höhe des Stadthotels auf Grund gelaufen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
17. Mai 2019, 09:33 Uhr

Eckernförde | Eine Segelyacht ist am Freitagmorgen in Höhe des Stadthotels gestrandet. Die Yacht hatte sich mitsamt Bojenverankerung gelöst und ist bei mittlerem Ostwind rund eine Seemeile südöstlich, etwa 20 Meter vom...

decöeEfrkrn | Eein tgyeSahcel sit ma Frgonrameegti in höHe sed ttahtosedlS dgtesrn.eta ieD aYcth etaht ichs itatmsm enBegkjorraenvnu lgtsöe dun sti ebi lttimemer iOtswnd udnr neei leeeSime hsti,cösdül taew 02 eMtre omv rUef ennftt,er am atSdrn in ehöH esd dlhoSstetat auf urGdn enaule.fg

Der Eeinrg dwreu rfimrnet,oi eenbos die GL.RD In rzKüe lsol ein resVhcu rtaseetgt eer,dnw eid ahctY .iureesphlfzncpe

rnsoeenP slnole cshi tnihc na odBr eenbdnf.i

 

 

 

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen