Segeln, doch ein Sitzsport?

Autor Friedhelm Scholz hat es sich auf seinem Klappsitz an Bord bequem gemacht – so lässt es sich segeln.
Foto:
Autor Friedhelm Scholz hat es sich auf seinem Klappsitz an Bord bequem gemacht – so lässt es sich segeln.

von
30. Juli 2015, 15:33 Uhr

Nun genieße ich mit meinen demnächst 75 Jahren eine wohl einmalige Konstruktion auf einem Kielboot, Typ Monas. 7 Meter lang, 1,90 Meter breit, 1,10 Meter Tiefgang, 23 Quadratmeter Segelfläche am Wind und daher reichlich übertakelt, und Spinaker, circa 40 Zentimeter Freibord (für ein Revier mit Seegang: mindestens fragwürdig) und einen Klappsitz. Zu Beginn meiner seglerischen Laufbahn 1955 auf dem Steinhuder Meer bei Hannover hörte ich nicht selten (also als zurzeit 15-Jähriger) aus respektforderndem Munde alter Herren, dass Segeln ja doch wohl ein Sitzsport und damit für agile junge Leute eigentlich ungeeignet sei.
Wir akzeptierten diese Bemerkungen, obwohl wir das Segeln insbesondere bei viel Wind (auf dem Steinhuder Meer waren das 4-5 Beaufort) als sehr wohl sportlich, anstrengend und herausfordernd empfanden. Die damals üblichen Holzboote (H-Jolle, O-Jolle, Pirat, Weserjolle) hatten keine Winschen und ein sogenannter Holznagel entlastete die sonst aus freier Hand zu bedienenden Schoten ein wenig.
Das in traditionellem Outfit (blau oder weiß) zu Segelnde entwickelte sich oft genug zur anstrengenden Hängepartie. Auch das Ölzeug (heute Neoprenkombinationen oder Trockenanzüge) befand sich in der frühen Vorversuchsphase.

Nun zur Monas: Ein Seglerfreund hat sich erbarmt, Opa Fritz im bequemen Klappsitz (siehe Foto) zu digitalisieren. Segeln, also doch ein Sitzsport?! Und wie ich das genieße.

In dieser sehr bequemen Trimmposition wird das Segeln auf der Schlei zu einem Hochgenuss.

Auf diesem kleinen, extrem schnellen Kielboot, das ich nach vielen Regatta-Jahren mit Trapezerfahrung in FD (Flying Dutchman) mit Kiel umtaufte.

Apropos Einmann-Kielboot: Wer Lust hat, kann mit mir auf der Monas eine echte Hängepartie erleben. Sie liegt in Sundsacker bei Arnis und hört auf den Namen Mona’s Lisa.



zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen