Unfall auf L26 : Schwerer Unfall auf regennasser Fahrbahn

dsc_0722[1]
1 von 3

Vier Verletzte bei Frontalzusammenstoß

von
26. Juli 2015, 11:17 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall sind am Sonnabend um 15.24 Uhr auf der L 26 in Höhe Hemmelmark-Schmiede zwei junge Männer schwer und zwei Frauen verletzt worden. Die Landstraße zwischen Eckernförde und Hemmelmark musste während der medizinischen Versorgung der Unfallopfer und der anschließend Bergungsarbeiten für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden.

Nach Angaben der Poliezi ist ein aus Eckernförde kommender, mit zwei jungen Männern aus Preetz besetzte Opel Corsa auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und auf der Gegenfahrbahn mit einem Opel Astra frontal zusammengestoßen. Die beiden jungen Männer waren nach dem Frontalcrash nicht ansprechbar, sie wurden auf der Fahrbahn liegend erstversorgt und dann in einem der insgesamt vier alarmierten Rettungswagen weiterbehandelt und für den Transport in die imland-Klinik stabilisert. Fahrer und Beifahrer waren nach Polizeiangaben schwerverletzt.

Die Verletzungen der beiden 46 und 50 Jahre alten Frauen im Opel Astra aus der Nähe von Neumünster waren nach Angaben der Rettungskräfte nicht ganz so schwerwiegend; sie waren ansprechbar.

Die Freiwillige Feuerwehr Barkelsby war unter Leitung von Wehrführer Jens Nommels mit drei Fahrzeugen und 15 Mann ausgerückt, um die Rettungskräfte bei der Erstversorgung zu unterstützen und die Straße abzusperren. Die Fahrzeuge aus Eckernförde wurden über die Bundeswehrstraße K 87 und die Schwansenstraße (B 203) Richtung Norden umgeleitet

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen