Reitsport : Schwansen-Cup geht in zweite Runde

shz.de von
04. April 2014, 06:00 Uhr

An diesem Sonnabend veranstaltet der RC Damp auf der Reitanlage von Familie Tramm wieder seinen Reitertag. Dabei kommt es zu zweiten Wertung im Schwansen-Cup für vier Touren, die jeweils in der Dressur und im Springen auf E- und A-Niveau geritten werden. Nur der neu eingeführte Führzügelwettbewerb findet hier nicht statt.

„Wir haben gigantische Nennungszahlen, obwohl wir schon weniger Prüfungen ausgeschrieben haben. Insgesamt liegen 180 Nennungen vor“, so Maren Tramm vom Turnierausschuss. Vormittags finden die Dressurprüfungen statt, ab 14 Uhr starten die Springprüfungen. Startschuss für Ross und Reiter ist um 9 Uhr. In diesem Jahr sind nicht nur die Dressurprüfungen sehr beliebt, auch für die beiden A-Springen liegen hohe Nennungszahlen vor. Für die Stilspringprüfung der Klasse A*, die zugleich Wertungsprüfung für die große Tour des Schwansen-Cups im Springen ist, haben 38 Paare gemeldet. Doch nicht nur Reitsport, auch eine Voltigiervorführung gegen 13 Uhr wird dem Publikum geboten.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren wie Maren Tramm berichtet: „Wir veranstalten das Turnier am Samstag, damit die Helfer Sonntag frei haben. Am Freitag wird alles aufgebaut. Wir haben nicht nur von den Reitern großen Zuspruch, auch im Helferteam, ohne das eine solche Veranstaltung gar nicht möglich ist. Viele Turniere gibt es nicht mehr, weil diese fehlen.“

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen