zur Navigation springen

Schulverband will digitale Bildung verbessern

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Schulverbandsversammlung Küste Dänischer Wohld hat in ihrer jüngsten Sitzung zusätzliche Haushaltmittel in Höhe von 30  000 Euro für das digitale Lernen zur Verfügung gestellt. Das Geld erhalten die Schulen anteilig nach Schülerzahlen als Anschubfinanzierung um ihre digitale Ausstattung zu verbessern. Außerdem wurde die Bildung einer Arbeitsgruppe, bestehend aus Mitgliedern der Schulverbandsversammlung und Vertretern der Schulen beschlossen. Sie soll zeitnah ihre konzeptionelle Arbeit aufnehmen.

Die Schulverbandsversammlung hat den Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2015 festgestellt. Die Bilanzsumme beträgt rund 279  514 Euro ausgeglichen auf der Aktiva und Passiva. Das Eigenkapital steigt von 193  198 Euro im Vorjahr auf 232  502 Euro. Der Jahresüberschuss in Höhe von 39  304 Euro wird zum Teil der Ergebnisrücklage und der Allgemeinen Rücklage zugeführt. Über- und außerplanmäßigen Ausgaben in Höhe von insgesamt 18  730 Euro wurden genehmigt.

Grünes Licht gab es für die überplanmäßigen Ausgaben für die Anschaffung von Sportgeräten in der Sporthalle Strande in der Höhe von 5468 Euro.

Die Schulverbandsversammlung beschloss den Haushalt 2017 des Schulverbandes Küste Dänischer Wohld. Der Ergebnisplan ist mit einem Gesamtbetrag der Erträge von 703  800 Euro und der Aufwendungen ausgeglichen. Im Finanzplan stehen Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit in Höhe von 703  400 Euro, Auszahlungen in Höhe von 688  100 Euro gegenüber. Auszahlungen sind in Höhe von 88  200 Euro geplant. Alle Beschlüsse erfolgten einstimmig.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Dez.2016 | 10:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen