zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

19. Oktober 2017 | 04:52 Uhr

Schulverband falsch besetzt

vom

shz.de von
erstellt am 09.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Osdorf | Nur acht Minuten dauerte die konstituierende Sitzung des Schulverbands Osdorf-Felm-Lindhöft am Mittwochabend in der Grundschule. Vorsteher Jens Hansen musste sie gleich nach der Begrüßung schon wieder beenden. Der Grund: Die Ladung war nicht ordnungsgemäß. Es war nicht rechtzeitig aufgefallen, dass ein wählbarer Bürger in die Versammlung entsandt worden war. Das sieht die Satzung nicht vor - nur Mitglieder der Gemeindevertretung können im Schulverband mitarbeiten. Es bleibe keine andere Möglichkeit, als die Sitzung zu verschieben, bis die Gemeinde Noer über ein neues Mitglied entschieden habe, teilte Amtsleiter Tomas Bahr mit. "Dann kommen die Karten neu auf den Tisch", sagte er und entschuldigte sich bei den Gästen. Eine neue Sitzung kann nicht vor dem 26. September stattfinden, da erst dann der Noerer Gemeinderat wieder tagt.

Man solle die Satzung überdenken und eine Änderung anstreben, damit auch wählbare Bürger sich einbringen können, schlug Osdorfs Bürgermeister Joachim Iwers (WgO) vor, Sabine Mues (CDU), Bürgermeisterin in Noer, stimmte zu. Vorsteher Hansen teilte mit, dass dem Schulverband zusätzliche Mittel für die Schulsozialarbeit zugeteilt wurden und dass die geplanten baulichen Veränderungen an der Schule in den Ferien voran geschritten sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen