Leichtathletik : Schulenburg verteidigt ihren Hallen-Titel

Die Altenholzerin Selina Schulenburg übersprang in Hamburg bei den Landesmeisterschaften 1,73 m. Das reichte knapp zum Sieg.

shz.de von
20. Januar 2015, 06:00 Uhr

Hamburg-Alsterdorf | Fünf Monate Wettkampfpause – doch von ihrem Können hat die Altenholzer Hochspringerin Selina Schulenburg nichts eingebüßt. In Hamburg verteidigte sie erfolgreich ihren U20-Titel, dabei gehört sie noch der U18 an. „1,76 m hatte Selina drin. Doch nach der langen Wettkampfpause fehlte es an der letzten Abstimmung. Das ist kaum zu vermeiden“, meint TSV-Trainer Karsten Ralfs über die Höhe von 1,73 m. Schulenburg gewann vor der höhengleichen Mareike Rösing (Lübeck), die jedoch mehr Fehlversuche aufwies.

Hochgezogen bei der U20 startete auch Janika Jans. Über 60 m erreichte sie mit 8,36 Sekunden den Zwischenlauf und verpasste nur um 14 Hundertstel das Finale. Im Weitsprung standen für sie 4,76 m zu Buche (14.). „Das ist für ihr Potenzial zu wenig“, so Ralfs. Lisa Groth startete in der U20 im Weitsprung. Mit 4,73 m kam sie auf Platz 16. „Sie nähert sich langsam den fünf Metern“, sagt Ralfs zufrieden.

Die Eckernförderin Tane Lotta Settgast (TSV Fahrdorf) wurde im Hochsprung der U20 mit 1,51 m Siebte.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen