zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

17. Oktober 2017 | 19:05 Uhr

Schulenburg in sensationeller Frühform

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Altenholzerin überspringt in Hamburg 1,80m – Tane Lotta Settgast schafft 1,63m

shz.de von
erstellt am 19.Dez.2013 | 06:00 Uhr

Die neue Hallensaison der Leichtathletik hat noch gar nicht so richtig begonnen, da wartet Hochspringerin Selina Schulenburg vom TSV Altenholz bereits mit einem Knaller auf. Beim 5. Hallen-Meeting des Hamburger SV gewann sie in der Hamburger Leichtathletik-Halle mit der grandiosen Höhe von 1,80 m den Wettbewerb der U18. „Eigentlich sind wir noch gar nicht so weit. Wir haben die Teilnahme an diesem Wettbewerb nur als besseres Training gesehen. Dass Selina hier gleich 1,80 m überspringt, ist schon eine tolle Leistung“, ist Trainer Karsten Ralfs ganz aus dem Häuschen. Bemerkenswert – Schulenburg gehört noch der W15 an. In der Frauenklasse belegt sie damit auf Bundesebene Rang neun.

„Nächstes Jahr komme ich in die U18. Das war für mich schon mal ein guter Einstieg. Ich bin schon überrascht, dass ich diese Höhe gemeistert habe“, meint die talentierte Altenholzerin, die auch zur Wahl steht das Talent des Jahres zu werden (siehe Seite 22). Mit der Höhe von 1,80 m hat sie ihre Körpergröße um 14 Zentimeter übersprungen. Zugleich hat sie auch ihre Bestleistung von 1,76 m aus der Freiluftsaion verbessert. Insgesamt hat sie ihre Bestleistung von Beginn dieses Jahres um 16 Zentimeter hoch geschraubt.

Den Wettkampf in Hamburg hat sie souverän beherrscht. „Es sollte einfach nur ein Test werden“, erklärt Trainer Ralfs, der seinem Schützling empfohlen hatte, den Anlauf um zwei Schritte auf neun Schritte zu verlängern. Das hat die Altenholzer Gymnasiastin wohl schon gut verinnerlicht. „Technisch ist sie sauber gesprungen“, lobt Ralfs die Vorstellung von Schulenburg. Von 1,60 m bis 1,77 meisterte sie alles im ersten Versuch. Die neue Bestleistung von 1,80 m im zweiten Versuch. Mit ihrer grandiosen Saison hat sie die Aufmerksamkeit der Hochsprung-Trainer auf Landes- und Bundesebene auf sich gelenkt. Sie gehört auf Landesebene dem D-Kader an. Auf Bundesebene ist sie in den C-Kader berufen worden. Ersten Kontakt und eine erste Trainingseinheit gab es dabei mit Bundestrainer Gerrit Keil im Rahmen eines Fair-Play-Camps vom 8. bis 12. November in Saarbrücken.

In Hamburg startete auch die Eckernförderin Tane Lotta Settgast von der LG Schleswig/Fahrdorf. Mit 1,63 m wurde sie Dritte. Leider hat die SHLV-D-Kaderaspirantin ihr Ziel, 1,69 m zu überspringen, noch nicht geschafft. Diese Höhe muss sie noch überspringen, um endgültig für den D-Kader nominiert zu werden.

Schwester Trine-Lise Settgast ist auf Grund ihrer Leistungen in diesem Jahr für den E-Kader 2014 des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik-Verbandes (SHLV) nominiert worden. Ihre bei der Deutschen Meisterschaft im Blockwettkampf erlittene Verletzung beim Hochsprung ist abgeklungen, so dass die Eckernförderin wieder voll ins Training einsteigen konnte.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen