zur Navigation springen

feste größe in gemeinde : Schützen feiern ihre neuen Könige in der längstenNacht

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Diesjähriges Königsschießen dauerte bis zwei Uhr morgens, bis die letzte Feder des Holzvogels abgeschossen war. Neuer König war bereits als Jugendlicher sehr erfolgreich im Verein.

noer | Die Schützensparte des Noer-Lindhöfter Sportvereins von 1974 (NLSV) besteht jetzt 40 Jahre – ein doppelter Grund, die längste Nacht des Jahres am Sonnabend besonders zu feiern. Die Sparte zählt derzeit etwa 40 Mitglieder, davon ist ungefähr die Hälfte im jugendlichen Alter. Die Übungsabende im Sportheim Lindhöft sind auf den Freitag angesetzt, von 19 bis 20 Uhr dürfen die Jugendlichen ihr Können verbessern, die Zeit ab 20 Uhr ist den Erwachsenen vorbehalten. Trainiert wird mit Druckluftgewehren, die im Verein zur Verfügung stehen, allerdings besitzen die meisten Mitglieder eigene Waffen. In jedem Jahr werden dann traditionell beim Vogelschießen im Herbst die besten Damen und Ritter ermittelt und die allerbesten Schützen zur Königin und zum König gekürt.

Eine leichte Angelegenheit ist das Ganze bekanntermaßen nicht und so dauerte das diesjährige Königsschießen immerhin bis zwei Uhr morgens, bis schließlich das letzte Teil und die letzte Feder des Holzvogels abgeschossen waren. Dann standen die Namen des Lindhöfter Königspaares und seines Hofstaates für 2015/2016 fest: Neue Königin wurde Karin Pickel, die bereits 2008 den Titel tragen durfte und im Verein als Schriftführerin tätig ist. Ihr zur Seite steht für ein Jahr der 22-jährige König Tobias Mölck, der leistungsmäßig eine kontinuierliche Steigerung vorweisen kann: Jugendkönig (für alle Zwölf- bis 18-jährigen), Jungkönig (für alle von 18 bis 21 Jahre), 2. Ritter im vergangenen Jahr und nun die Krönung. Pickel und Mölck dürfen jetzt für die nächsten zwölf Monate die Königskette tragen und ihren Verein beim Pokalschießen der befreundeten Vereine repräsentieren und vertreten. Danach besteht für beide zwei Jahre lang eine Art Sperre, bevor sie wieder Königin und König werden können.

Mit der Proklamation des Königspaares wurde auch der neue Hofstaat gekürt, der in diesem Jahr aus der erst 14-jährigen Jugendkönigin Lina Meister, den Damen Mandy Nickel und Edeltraut Berg sowie den Rittern Manfred Berg und Kevin Laurenz besteht. Vorausgegangen war am Sonnabend zudem das Fahnenpokalschießen, zu dem befreundete Vereine angereist waren. Mit einem dreifachen „Gut Schuss!“ ließen die Spartenfreunde ihre Titelträger hochleben, bevor der gemütliche Teil des Abends mit dem Eröffnungstanz durch die Bürgermeisterin der Gemeinde Noer, Sabine Mues, begann. Und was wäre für ein Schützenfest geeigneter als die längste Nacht im Jahr?





zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen