THW im Einsatz : Schreck um Mitternacht: Linde stürzt auf Wohnhaus

dsc_2713
1 von 4

Eine rund 20 Meter hohe Linde ist gegen Mitternacht in Damendorf auf ein daneben stehendes Haus gekracht. Verletzt wurde niemand.

von
18. Oktober 2013, 18:18 Uhr

Der Schreck war groß als Paul Rose um kurz nach Mitternacht aus dem Fenster schaute und die knapp 20 Meter hohe Silberlinde ganz langsam auf das Haus zufielen sah. „Ein lautes Knacken hatte mich geweckt“, sagte der 13-Jährige, und als er die Ursache dafür entdeckte, reagierte Paul sofort. Er weckte seine Schwester Maria (19) und Mutter Julia und dann alarmierten sie die Feuerwehr.

Die Damendorfer Brandschützer mussten allerdings vor Ort feststellen, dass sie wenig ausrichten konnten und benachrichtigten das Technische Hilfswerk (THW) Eckernförde. „Da gibt es andere, die sich damit besser auskennen“, sagte auch Amtswehrführer Peter Thoms über die begrenzten Möglichkeiten der Wehr. Die Feuerwehr versicherte sich, dass von dem umgestürzten Baum keine weitere Gefahr ausgeht, und die Familie Rose verbrachte die restliche Nacht im hinteren Teil des Gebäudes. Am Morgen, bei Tageslicht, traf dann das THW mit zwölf Einsatzkräften ein. Unterstützt wurden die Helfer beim Zerlegen des Baumes von Baumpfleger Isaak Bertsch aus Hütten. Bis 15 Uhr dauerten die Arbeiten. Die Schäden an dem Haus blieben nach ersten Schätzungen gering.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen