zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga : Schlüsselspiele für Dänischenhagen und Gettorf

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der MTVD und auch der GTV haben an diesem Wochenende jeweils einen schlagbaren Gegner vor der Brust.

Für den MTV Dänischenhagen und den Gettorfer TV stehen am Wochenende in der Handball-Kreisoberliga Förde zwei Schlüsselspiele an. Der MTV hat mit dem THW Kiel IV den Tabellennachbarn zu Gast und will seinen Weg ins vordere Feld fortsetzen. Der GTV muss beim Schlusslicht TSV Kronshagen III antreten und hofft mit einem Sieg weiter ins Mittelfeld vorstoßen zu können.

MTV Dänischenhagen – THW Kiel IV   Sbd., 18.40 Uhr

In eigener Halle konnte sich der MTV Dänischenhagen bislang recht gut verkaufen. Nur gegen Spitzenreiter TSV Plön wurde zu Hause verloren. Mit dem THW IV kommt nun eine Mannschaft, die schwer einzuschätzen ist. „Der THW IV hat immerhin FT Vorwärts geschlagen, gegen die wir verloren haben“, hat MTV-Coach Per Bartz Respekt vor dem Gast. „Können wir unsere normale Leistung abrufen, ist aber ein Sieg durchaus möglich“, sagt der MTV-Coach, den derzeit einige personelle Probleme plagen. Tom Kattwinkel und Klemens Walte fallen aus. Zudem sind derzeit die beiden Torhüter Ole Piening und Jonas Stockhausen erkrankt. „Hinter ihrem Einsatz steht ein Fragezeichen“, hofft Bartz darauf, beide wieder mit dabei zu haben.

TSV Kronshagen III – Gettorfer TV    So., 16 Uhr

Die Gettorfer werden derzeit von einer Grippewelle heimgesucht. Mehrere Spieler sind angeschlagen. Darunter auch Torjäger Dominic Henschel. „Ob er am Sonntag mit dabei sein kann, ist noch fraglich“, hofft Gettorfs Rückraumspieler Steffen Augspach, zumindest alle anderen dabei zu haben. Die Gastgeber gehören für Augspach zu den schlagbaren Gegnern. „Unser Problem wird der Ball sein“, hat Augspach ein wenig Probleme mit dem Wachs, das in Kronshagen verwendet werden darf. „Der Ball wird dadurch in seinen Eigenschaften erheblich verändert. Das sind wir nicht gewohnt.“ Sollte sich Gettorf gut auf die äußeren Umstände einstellen können und von Beginn an konzentriert an die Aufgabe gehen, sollte ein Sieg möglich sein.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen