zur Navigation springen

Volleyball-Verbandsliga : Schlechte Leistung reicht EMTV zum 3:1-Erfolg

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Eckernförder festigen trotz ihrer schlechtesten Saisonleistung mit einem Auswärtserfolg über den TSV Wattenbek Platz drei in der Verbandsliga.

Trotz einer enttäuschenden Leistung, konnten die Volleyballer des Eckernförder MTV in der Verbandsliga ihr Auswärtsspiel beim TSV Wattenbek mit 3:1 (26:24/25:21/19:25/ 25:13) gewinnen und festigten damit Platz drei.

Nachdem die Wattenbeker in der ersten Partie ihres Heimspieltags gegen den Kieler TV II keine Verbandsligatauglichkeit bewiesen und beim 0:3 absolut chancenlos waren, fiel es den Eckernfördern schwer, mit der richtigen Einstellung in das Match zu starten. „Wir haben und mit wenig Engagement und Konzentration nur auf das Nötigste beschränkt“, sagt EMTV-Spielertrainer „Hardy“ Maaß. Der EMTV wartet einfach auf die Fehler des Gastgebers. In einem sehr niveauarmen Spiel konnte sich zunächst kein Team absetzen. Beim 23:20 war es den Eckernfördern geglückt. Bevor der Durchgang auf das Konto des EMTV ging, mussten sie aber vorher noch einen Wattenbeker Satzball abwehren.

Im zweiten Durchgang verbesserte sich das EMTV-Spiel kaum. Aus einer mäßigen Annahme konnten die Mittelangreifer kaum eingesetzt werden und die Außenangreifer hatten bestenfalls eine 50-Prozentquote. Zumindest in der Abwehr wurde nun aber gekämpft, wodurch der zweite Spielabschnitt etwas deutlicher mit 25:21 gewonnen werden konnte. Mit dieser scheinbar beruhigenden Führung im Rücken, kam dann leider nicht die Leichtigkeit in die Reihen des EMTV. Stattdessen erhöhte sich die Fehlerquote eklatant. Die sehr engagierten Gastgeber zogen auf 20:8 davon und sicherten sich den dritten Satz.

Durch eine hervorragende Aufschlagserie vom 3:7 zum 15:7 brachte dann Paul Hammer sein Team wieder in die Erfolgsspur. Nun zeigten die Gäste teilweise die erwünschte Leistung und beendeten das Match mit einem ungefährdeten 25:13. Maaß: „Das war die seit langem schlechteste Leistung. Niemand bei uns zeigte Normalform.“


EMTV: Bürger, Haffner, Hammer, Kreische, Maaß, Pilz, Radomski, Wittmüss.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen