zur Navigation springen

Bauman & Clausen : Schlagerhimmel statt Amtsstube

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die RSH-Komiker ulkten sich fast drei Stunden lang durch die vollbesetzte Stadthalle.

Eckernförde | Über 600 Gäste hatten sich am Freitagabend in der Stadthalle versammelt, wo das fiktive Beamtenduo „Baumann und Clausen“, verkörpert von Jens Lehrich und Frank Bremser, das Publikum fast drei Stunden lang mit seiner neuen Bühnenshow „Die Rathaus-Amigos“ unterhielt. Geboten wurde ein knallbuntes Feuerwerk des aus der Radioshow bekannten Humors. Für besondere Heiterkeit sorgten Lieder, die dem Programm zeitweise ein Musical-Gefühl verliehen. Egal, ob übergewichtige Ehefrau, pubertärer Nachwuchs oder distanzierter Vorgesetzter – Baumann und Clausen ist nichts und niemand heilig.

Böse Zungen könnten behaupten, sie hätten sich ihre Suspendierung redlich verdient. In „Die Rathaus-Amigos“ müssen sich die ehemaligen Staatsdiener plötzlich mit den Widrigkeiten der freien Wirtschaft herumschlagen und sehen sich mit Herausforderungen konfrontiert, die ihre bisherige Vorstellungskraft weit übersteigen. Bei den beiden Herrschaften, für die ein Feierabend um 18 Uhr bereits eine Heimkehr in tiefster Nacht darstellt und deren Arbeitsethos sich gut mit ihrem Motto „Wo andere anpacken, lassen wir los“ beschreiben lässt, bricht nacktes Entsetzen aus. Doch der Bürgermeister hat genug von ihren Bestechungseskapaden. Auch eine Versetzung in die britische Partnergemeinde scheitert an Clausens Englischkenntnissen bereits auf niedrigem Niveau.

Wie gut trifft es sich da, dass Dieter B. aus Tötensen durch einen technischen Fehler an Clausens Laptop Zeuge einer musikalischen Darbietung wird und spontan beschließt, die beiden „Pralinen“ unter seine Fittiche zu nehmen. Gemeinsam produzieren sie unter anderem ein Lied mit dem bedeutungsschweren Titel „Ich liebe Hackbraten“. Schließlich müssen sie vor ihr Publikum treten und sich der Frage stellen: Werden sie es schaffen, sich in die Herzen ihrer Zuhörer zu spielen?

In Bezug auf Eckernförde scheinen sich ihre Träume erfüllt zu haben. Drei Stunden lang feierte das Publikum mit den beiden Kunstfiguren, sang mit und beteiligte sich enthusiastisch an gemeinsamen Klatschaktivitäten. Jens Lehrich und Frank Bremser, die sich während ihres Volontariats bei Radio Schleswig-Holstein (RSH) bereits in den Neunzigerjahren kennengelernt haben, sind ein eingespieltes Team, das die Rollen glaubhaft und mit viel Leideschaft ausfüllt.

„Ich höre mir jede Folge im Radio an“, erzählte Nico Menge (47) aus Noer, der mit seinem Bruder die Veranstaltung besuchte. „Es ist toll, wie die kleinen Einzelepisoden zu einem stimmigen Ganzen zusammengefügt wurden“, sagte er. Und auch wenn sein Bruder Niels Menge (52) sich streckenweise mehr Tiefgang gewünscht hätte, waren beide von der dynamischen Bühnenshow beeindruckt. Auch Andrea Hinken (54) ist seit 1993 Fan von „Baumann und Clausen“. An den Gesang müsse sie sich allerdings noch gewöhnen, so die Barkelsbyerin .

Nach der Vorstellung nahmen sich Frank Bremser und Jens Lehrich bei einer Autogrammstunde viel Zeit für ihr Publikum. „Was mal mit einer Kassette mit insgesamt fünf Folgen anfing, geht inzwischen auf die 7000. Ausgabe unserer Show zu“, resümiert Jens Lehrich. Dafür seien sie vor allem den Hörern sehr dankbar.





zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen