zur Navigation springen

Schilksees Tischmann: „Ein Sieg täte uns gut“

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In einem ist sich Allan Tischmann, früherer Torwart beim Eckernförder SV und jetzt beim SH-Ligaaufsteiger TSV Schilksee zwischen den Pfosten, sicher: „Wenn wir gegen Altenholz gewinnen, wird uns unser Manager Bodo Schild sicher sehr herzlich auf die Schulter klopfen.“ Schild und Altenholz – das passt nicht gut zusammen. Doch auf dem Spielfeld sieht Tischmann keine hitzige Derbystimmung. „Klar ist es etwas anderes, als gegen Ahrensburg zu spielen. Aber mehr als eine gesunde Rivalität sehe ich nicht.“ Tischmann selber steht im Zweikampf ums Schilkseer Tor mit Neuzugang Patrick Dahmen. Bisher wechseln sich die beiden regelmäßig ab. Als Tabellenelfter kämpfen die Schilkseer noch mit der Eingewöhnung in die neue Klasse. „Auch wenn wir namhafte Spieler dazubekommen haben muss sich das Team natürlich erstmal finden, zumal wir ja auch einen neuen Trainer haben. Aber ich denke, dass wir so langsam in Fahrt kommen“, sagt Tischmann, der hinzufügt: „Ein Sieg gegen Altenholz täte uns schon gut.“ Die beiden ehemaligen ESVer Sascha Iwers und Franz-Philip Tuchen stehen nicht im Schilkseer Kader.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen