Franz Jarnach : „Schildkröte“ rockt mit Rock'n` Roll der 50er und 60er Jahre

Begeisterte gut 100 Zuhörer in Waabs – Franz Jarnach alias Schildkröte.
Begeisterte gut 100 Zuhörer in Waabs – Franz Jarnach alias Schildkröte.

Er ist ein mitreißender Rock´n` Roller, Franz Jarnach, auch bekannt als Schildkröte aus dem Fernsehen. Am Wochenende gab er ein Gastkonzert, begleitet von Duo-Partner Ralf Franny Hartman, in Waabs und begeisterte seine Fans.

shz.de von
11. Juni 2014, 06:00 Uhr

Wenn Geli Lenßen in der Pizzeria „Strandgut“ am Campingplatz Heide kocht, dann – so versicherten am Wochenende zahllose Gäste – ist das immer ein kulinarischer Leckerbissen. Wenn sie im Garten der Pizzeria am Grill steht, Freund Ron Weinrich mit dem Team am Zapfhahn steht, und der kleine Außenbereich bis auf den letzten Platz gefüllt ist, dann geht der Genuss nicht nur durch den Magen, sondern auch in die Beine. Denn schon zum dritten Mal war Franz Jarnach alias „Schildkröte“ der Einladung des Paares gefolgt und war mit Duo-Partner Ralf „Franny“ Hartmann nach Waabs gekommen, um das Publikum mit Rock'n Roll der 50er und 60er Jahre so richtig aufzumischen.

Und Schildkröte, selbst passionierter Campingfreund, zeigte sich schon zu Beginn des Konzerts in Partystimmung. Obwohl alle Plätze Punkt 19 Uhr besetzt waren, erhoffte sich das Hamburger Original noch mehr. Ebenso engagiert wie unprätentiös gab sich der Star, der über die persönliche Bekanntschaft zu Geli Lenßen immer wieder gerne nach Waabs kommt, „Wir freuen uns sehr wieder hier zu sein, vielleicht wird es noch voller, wir werden das auf jeden Fall“, ermunterte er die Gäste zum Feiern.

Schon als Junge wollte Jarnach Musiker werden. Mit 19 Jahren trat er 1963 bereits mit eigener Band im Hamburger Star-Club auf. Die Musik dieser Zeit hat ihn nie losgelassen. Vom ersten Ton an hatte Jarnach die Musikfreunde in Waabs voll im Griff. So mancher war extra seinetwegen angereist, wie Camperin Monika Gues aus Hamburg. „Der Mann ist so geil – das darf man sich nicht entgehen lassen“, freute sie sich über Schildkrötes Konzert, das mit Musik von Fats Domino begann und sich über Elvis, die Beatles und andere große Namen der Musikgeschichte zur Höchststimmung arbeitete. Die lockere Art des Schauspielers und Musikers, der selbst durch das Programm führte, die rustikale Umgebung und die gut aufgelegten Gäste zauberten eine ganz besondere Stimmung an die Ostsee, getragen von einem unverwechselbaren Künstler, einer Pizzeria-Chefin mit Herz und allem, was ein lauer Vorsommerabend bieten kann: Sonne, Strand und Rock'n Roll und jede Menge begeisterter und gut gelaunter Gäste.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen