Handball-Oberliga : Scharff: „Wir sind jetzt in der Pflicht“

Saskia Haase steht mit dem TSV Altenholz in der Pflicht. Trainer Hauke Scharff erwartet gegen den AMTV Hamburg einen Sieg.
Saskia Haase steht mit dem TSV Altenholz in der Pflicht. Trainer Hauke Scharff erwartet gegen den AMTV Hamburg einen Sieg.

Avatar_shz von
02. November 2013, 11:10 Uhr

Nach der deutlichen 21:34-Niederlage beim TSV Wattenbek steht der TSV Altenholz in der Handball-Oberliga der Frauen nun im heutigen Heimspiel, 17 Uhr, gegen den Aufsteiger AMTV Hamburg vor einer lösbaren Aufgabe. „Wir sind in der Pflicht. Es muss wieder ein Sieg her“, erwartet der Altenholzer Trainer Hauke Scharff einen Erfolg.

Die Altenholzerinnen sind bisher nicht in Schwung gekommen. Zwar wurden die Derbys gegen die HSG Tarp/Wanderup (43:29) und HSG Holstein/Kronshagen (32:14) deutlich gewonnen, doch auf der Gegenseite stehen vier Niederlagen. „Wir haben gegen Mannschaften aus dem vorderen Drittel meist auswärts verloren. Lediglich gegen den Zweiten TSV Ellerbek gab es zu Hause eine knappe Niederlage“, sieht der Altenholzer Coach die Lage keineswegs bedrohlich. Zwar fiel die 21:34-Niederlage beim Dritten TSV Wattenbek überaus klar aus, doch die Altenholzerinnen haben aus den Fehlern gelernt und wollen es gegen den AMTV Hamburg besser machen.

„Die Mannschaft ist heiß auf dieses Spiel und brennt auf den Sieg. Der AMTV hat sich als Aufsteiger gut geschlagen, doch die Erfolge wurden meist gegen Gegner aus dem unteren Tabellenbereich erzielt“, so Scharff, der auf seinen gesamten Kader zurückgreifen kann und hat die Qual der Wahl hat.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen