Schafft Neuling Wittensee direkt den Aufstieg?

40. Altherren-Hallenfußballrunde: In der A-Klasse bleibt es im Abstiegskampf spannend

shz.de von
23. Januar 2015, 06:00 Uhr

Die Spannung um die Meisterschaft der 40. Hallenfußballrunde für Altherrenmannschaften des Altkreises Eckernförde in der A-Klasse ist durch den vorzeitigen Triumph durch den Eckernförder SV dahin. Bleibt nur noch die Frage, wer Vizemeister wird, Aufsteiger Gettorfer SC oder Vorjahrsmeister Barkelsbyer SV.

Außerordentlich interessant geht es am Tabellenende zu. Während Aufsteiger SG Schinkel-Neuwittenbek um den Abstieg nicht herum kommen wird, sind es mit dem TSV Waabs II, TSV Rieseby und TSV Waabs I drei Mannschaften, unter denen der zweite Absteiger ermittelt wird. Zudem geht es um den achten Tabellenplatz, der zwar die Klasse sichert, nicht aber berechtigt, an der Pokalrunde am 14. Februar 2015 teilzunehmen.

Die drei Teilnehmer für den Pokalspieltag aus der B-Klasse stehen mit dem Eckernförder SV II, Wittenseer SV sowie SV Holtsee so gut wie fest, doch wer sind die beiden Aufsteiger und wer der Meister? Und damit herrscht hier Spannung pur, denn Spitzenreiter ESV II hat allein noch zwei Spiele zu absolvieren und kann nur darauf hoffen, dass der Neuling WSV nicht alle drei Spiele gewinnt, dann wäre er nämlich Meister der B-Klasse, während der SV Holtsee nur noch theoretisch den Aufstiegsplatz zwei erreichen kann.

An diesem letzten Spieltag startet die A-Klasse um 13 Uhr mit der Begegnung Barkelsbyer SV gegen EMTV und die B-Klasse zeitgleich mit dem Wittenseer SV gegen SV Fleckeby II.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen