zur Navigation springen

Rote Kappen 2016 : Rundes Jubiläum ein voller Erfolg

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

220 Gäste feiern das Jubiläumskarnevalsfest der „Roten Kappen“ im festlichen „Alten Bahnhof“ . Prinz Michael wählte Tina Lau als Prinzessin

shz.de von
erstellt am 08.Feb.2016 | 06:55 Uhr

Ascheffel | Mit einem rauschenden Fest feierten die „Roten Kappen“ am Wochenende ihr 50-jähriges Bestehen. Im „Alten Bahnhof“ amüsierten sich 220 Gäste bis in den frühen Morgen.

Zu Beginn spannte Prinz Michael der Erste die wartenden Gästen allerdings noch auf die Folter. Wen er als seine Prinzessin auserkoren hatte, wollten natürlich alle wissen. Doch der 40-Jährige lockte die Wartenden zuerst auf eine falsche Fährte und präsentierte seine „Traumfrau“, die er angeblich in Rio de Janeiro kennengelernt hatte. Malte Lau, als Schönheit vom Zuckerhut mit Perücke, Baströckchen und Kokosnuss-BH verkleidet, war nur eine Finte. Dann kam die Wahrheit auf den Tisch oder besser gesagt auf die Tanzfläche. Tina Lau aus Hütten ist die Prinzessin der „Roten Kappen“ im Jubiläumsjahr 2016.

„Vor meiner Haustür ist Michael Kohrt auf die Knie gefallen und hat mir den Antrag gemacht, mit ihm zusammen das Prinzenpaar 2016 zu sein“, berichtete die 32-Jährige der EZ. Sie habe gerne zugestimmt. „Ich habe sie gefragt, weil sie eine Klassefrau ist“, begründete Prinz Michael seine Wahl, die beide bis zum Kappenfest geheim hielten. Mehrere „geheime Treffen“ habe es in Cafés in Rendsburg gegeben, um den gemeinsamen Karnevalsauftritt vorzubereiten, erzählte die Prinzessin. „Keiner durfte uns zusammen sehen.“ Nur ihr Ehemann Malte, die Schönheit vom Zuckerhut, war eingeweiht.

Die Vorstellung der Prinzessin war einer von vielen Höhepunkten des Kappenfestes. „Die alten Knacker“ Claus Nielsen und Dirk Rehbehn sorgten, auf ihre Rollatoren gestützt, für Stimmung. Das „Rote Kappen TV“ und der Auftritt des Elferrats lösten Stürme der Begeisterung aus. Für eine drangvolle Enge auf der Tanzfläche sorgte die „Mamaloo Partyband“. Passend zur Musik wirbelte Neptun mit wallendem Haar ein Teufelchen über das Parkett und Biene Maja tanzte mit einem Marienkäfer – bis in die Morgenstunden.

Für die „Roten Kappen“ geht es am 13. Februar mit dem Kinderkarneval weiter. Die zweite Auflage des Kappenfestes steht am 20. Februar auf dem Programm. Einen Tag später besuchen die Karnevalisten das Seniorenzentrum Haus Hüttener Berge. Mit dem Abschmückfest endet die diesjährige Session.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen