Rückenwind

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von
25. März 2014, 18:29 Uhr

700 Quadratmeter groß ist das Museum. Damit hat es zwar fast so viele Quadratmeter wie Eckernförde Jahre auf dem Buckel, aber eben deutlich zu wenig. Im Magazin sollen ja wahre Schätze lagern, für die in den Ausstellungsräumen kein Platz mehr ist. Auf Dauer untragbar. Raus aus dem Magazin-Mief, rein in Licht, kann die Devise nur lauten. Die Stadt als Träger ist am Zug, dafür die Voraussetzungen zu schaffen. Das kostet. Aber wenn man es ernst meint mit dem Museum und der Attraktivitätssteigerung gibt es dazu keine Alternative. Die Rücknahme des kw-Vermerks für die beiden Personalstellen war schon mal ein guter Anfang. Mit dem Museumskonzept im Rücken muss die Aufwertungskampagne jetzt weitergehen. Die Immobilie Willers-Jessen-Schule als museale Depandance und heimische Sammlungen wie die von Immo Wesnigk verdienen dabei eine wohlmeinende Beachtung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen