zur Navigation springen

Boxen : Ringgeflüster: Punktrichter diesmal ohne Fehl und Tadel

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

●Vorgemerkt: Bereits gestern hat sich Jessen für das kommende Jahr wieder zwei Termine im April und November in der Wulfsteerthalle für zwei Boxveranstaltungen im Jahr 2015 gesichert.

●Dürfen wiederkommen: Ein großes Lob gab es für die Punktrichter Otto Lorenzen (Itzehoe), Dimitry Lewinzky (Brunsbüttel), André Simon (Neumünster) und Vincent Sacher (Nordhastedt), die alle Kämpfe einstimmig bewerteten und damit ein gutes Bild abgaben. Das war bei der Veranstaltung 2013 noch ganz anders. Der ehrenamtliche Ringarzt kam mit Dr. Alexander Blümke aus Eckernförde.

●Abwesend: Während die Vereine aus Hamburg und Niedersachsen üppige Kampflisten mit ihren Boxern einreichten, kam von den benachbarten Vereinen aus Schleswig-Holstein wenig Resonanz. Die angebotenen Boxer aus Brunsbüttel, Kaltenkirchen, Marne und Flensburg sagten dazu noch kurzfristig ab.

●Sportfan: Der ehemalige CDU-Wirtschaftsminister von Schleswig-Holstein, Jost de Jager, kam mit etwas Verspätung in die Halle. Er überbrachte aber frohe Kunde aus dem Holstein-Stadion, wo die Kieler zuvor den MSV Duisburg mit 1:0 besiegt hatten. Auch der ehemalige Bürgermeister Kurt Schulz saß wieder in der ersten Reihe am Ring.

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Nov.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen