zur Navigation springen

FUSSBALL-VERBANDSLIGA : Richtungweisendes Kreisderby: Gettorfer SC erwartet den OTSV

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Beide haben ihre Auftaktpartie verloren. In der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost geht es heute bei der Partie des Gettorfer SC gegen den OTSV darum, welches Team einen Fehlstart abwenden kann.

shz.de von
erstellt am 13.Aug.2014 | 06:00 Uhr

Gettorf | Der Auftakt ging daneben. Heute wollen es die Fußballer des Gettorfer SC im Kreisderby der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost im Heimspiel gegen den Osterrönfelder TSV besser machen. Anpfiff der Partie am Ringweg ist um 19 Uhr.

Für beide Kontrahenten geht es darum, Wiedergutmachung zu betreiben. Während das Gettorfer 1:3 beim vorjährigen Tabellendritten SpVg Eidertal Molfsee nicht völlig überraschend kam, hatte mit einer 0:5-Heimniederlage der Osterrönfelder gegen den TSV Kronshagen im Vorfeld keiner wirklich rechnen können.

„Dieses Spiel wird eine Charakterfrage“, stellt Gettorfs Trainer Tim Rogge klar. „Die Mannschaft, die mehr investiert, wird am Ende das Spielfeld auch als Sieger verlassen. Klar, dass wir das sein wollen.“ Wegen der Auftaktpleite haben die Gettorfer im Training mit einem leichten Torschussprogramm vor allem darauf gesetzt, dass die Stimmung nicht schon zu Saisonbeginn vollends am Boden liegt. Die fehlende Anspannung, die der GSC-Coach im ersten Spiel noch bemängelte, wurde dabei nicht extra angesprochen. „Das ist eine Grundvoraussetzung, um erfolgreich zu sein“, sagt Rogge. „Die Jungs brennen auf das Spiel gegen den OTSV, denn die Niederlage hat sie schon sehr gewurmt.“

Der GSC-Coach rechnet, auch wegen der Erfahrungen aus den Partien der vergangenen Saison, mit einem Kampfspiel. „Das muss man dann auch entsprechend annehmen“, fordert er. Dabei werden die Gettorfer allerdings auf Christof Gogolok (privat) und Klaas Weber (Dienst) verzichten müssen. Für sie werden wohl Daniel Hansen und Nils Zimmer in die Mannschaft rücken. Erik Empen trainiert wieder, hat aber noch einen zu großen Trainingsrückstand.

EZ-Tipp: 2:1

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen