zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

14. Dezember 2017 | 11:47 Uhr

Osterby : Rhythmen mit viel Pep

vom

Erstes Treffen des neuen Osterbyer Popchores. Geprobt wird immer dienstags.

shz.de von
erstellt am 23.Mai.2013 | 07:29 Uhr

Osterby | Ein gemeinschaftliches Singen als Stressabbau oder zur Entspannung. Der von Fee Wrede neugegründete Popchor in Osterby soll den Sängerinnen und Sängern vor allem eines bringen: jede Menge Spaß.

Die Musikpädagogin und Musiklehrerin aus Brekendorf macht zurzeit eine Fortbildung zur Chorleiterin, hat selbst viele Jahre in Chören gesungen und wollte einfach mal etwas modernes, peppigeres erklingen lassen. Gemeinsam mit Familie und Freunden kam der Entschluss den Pop-Chor Osterby zu gründen. Schnell kamen einige begeisterte und singfreudige Stimmen zusammen und so trafen sich die neuen Chormitglieder am Dienstagabend das erste Mal auf dem Storchenhof in Osterby, um gemeinsam ihre ersten Singversuche zu starten.

Die ersten Mitglieder des Chores sind sowohl alte Hasen im Chorgesang als auch absolute Neulinge. Nach einigen gemeinsamen Lockerungsübungen und einer Aufwärmphase für die Stimme, wurden die ersten kleineren Stücke einstudiert.

"Geplant ist ein Repertoire von fetzigen Melodien, Oldies, Hits und Evergreens als a-capella-Versionen gepaart mit mitreißenden Rhythmen aus den Bereichen Rock, Pop, Folk und Jazz", erzählt Fee Wrede was sie vorhat. Mitmachen kann jeder, der Lust am Singen hat - mit oder ohne musikalischem Vorwissen. Jedes Chormitglied solle sich gut aufgehoben fühlen, sagt Wrede.

Der erste Chorabend gestaltete sich zu einer entspannten gemeinsamen Zeit mit viel Musik, Spaß und einigem Fachwissen über Notenlängen, mehrstimmigen Stücken und afrikanischen Rhythmen. Christiane Andorff aus Kosel ist mit einer Freundin gekommen. Beide haben bereits viele Jahre Erfahrungen in anderes Chören gemacht: "Ich singe einfach gerne, aber auf Dauer wurden mit die Stücke zu unmodern und ich freue mich in diesem Chor auf peppige Lieder und Rhythmen." Und schon bei der ersten Chorprobe sangen Männer und Frauen im Kanon und mehrstimmig. "Ich bin ganz begeistert über unsere erste Probe und auf das, was wir heute bereits gemeinsam geschafft und erarbeitet haben und gespannt auf alles, was noch folgen wird", sagt die Chorleiterin. Bisher ist es noch ein kleiner Chor, doch Fee Wrede weiß, je mehr mitmachen, desto klangvoller wird das gemeinsame Singen.

Der Pop-Chor Osterby trifft sich immer dienstags um 20 Uhr auf dem Storchenhof in Osterby. Alle Interessierten sind eingeladen und können sich unter Tel. 04336/1453 oder per Mail Fee.Wrede@web.de bei Chorleiterin Fee Wrede anmelden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen