zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

15. Dezember 2017 | 10:04 Uhr

Reitsport : Reitclub gut auf 2016 vorbereitet

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Reitclub Damp ehrt langjährige Mitglieder / Vorstandsmitglieder werden im Amt bestätigt

shz.de von
erstellt am 14.Mär.2016 | 06:49 Uhr

Damp | Der 1973 gegründete Reitclub Damp kann auf ein aktives und erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken. Das wurde auf der Mitgliederversammlung im Vereinslokal auf dem Reiterhof Tramm in Damp-Dorotheenthal deutlich, zu der Vorsitzender Peter Tramm 43 seiner um zwei auf jetzt 241 gewachsenen Mitglieder – inklusive 84 Jugendlichen - begrüßen konnte. Die tatsächliche Mitgliederzahl ist noch höher, denn jede Familie zählt nur als ein Mitglied.

Die Ehrung langjähriger Mitglieder nahm einen breiten Raum ein. Mit einem Geschenk, einer Rose in den Vereinsfarben und der Ehrenurkunde wurden Sonja und Jens Bessey, Werner Henrici, vertreten durch seinen Sohn Dirk, Kerstin Klippert und Bianca Neidhardt, vertreten durch ihre Schwester Susi Engel, für 25-.jährige Mitgliedschaft geehrt. Ebenso Gisela und Bodo Falk für 30-jährige Mitgliedschaft sowie „Kiki“ Voß. Sie ist 40 Jahre im Verein. Sie bedankte sich bei den Familien Tramm, Denker und Thiesen, die „einen tollen Verein gestaltet haben“. Aus diesem Grund sei sie auch Mitglied geworden.

Zu Beginn standen die Berichte aus den Abteilungen an. Zunächst berichtete Jugendsprecherin Henriette von Eckardstein aus der Jugendarbeit und erinnerte an die Höhepunkte des Vorjahres. Danach war die Jugendabteilung an allen Vereinsveranstaltungen dabei. Die Aktivitäten begannen mit dem Sprung ins Neue Jahr. Weiter ging es mit der Beteiligung am Hallenreitturnier. Der Jugend-zwei-Tage Ritt fand auch mit guter Beteiligung statt. Im November veranstaltete die Reitjugend den Laternelauf und abschließend das Weihnachtsreiten. Auf der Jugendvollversammlung wurden die Jugendsprecherin Henriette von Eckardstein, Kassenwartin Henrike Daniel, Schriftwartin Emily Metz und die Beisitzer Merle Witt und Mareike Schlegel wiedergewählt. Neu in den Vorstand kamen die zweite Jugendsprecherin Frieda Schirloh sowie die beiden Beisitzer Chiara Zülchner und Sören Bomme. Die Hauptversammlung der Großen stimmten den Wahlen der Jugendversammlung zu.

Den Bericht der Voltigierabteilung trug Antje Thiesen vor. In der Abteilung treffen sich jeden Donnerstag rund zehn Kinder im Alter von fünf bis 14 Jahren. Voltigiert wird mit dem Pferd „Mac Two“. Die Volti-Gruppe war mit unterschiedlichen Vorführungen bei Veranstaltungen und beim Weihnachtsreiten öffentlich aufgetreten. Die Kostüme wurden von den Eltern mitgestaltet. Die Abteilung ist offen für neue Mitglieder. Aus der Fahrersparte berichtete Günter Wöhlk, und stellte fest, dass die Aktiven der Sparte überwiegend im Breitensport tätig sind.

Die Berichte aus den Abteilungen waren so umfassend, dass sich Peter Tramm in seinem Bericht kurz fasste. Er betonte, dass der Reitclub wieder einmal ein „aktives und erfolgreiches Jahr“ hatte. Er erinnerte daran, dass der Reitweg von Damp nach Waabs fertiggestellt wurde und dankte dem Bürgermeister Horst Böttcher für die Unterstützung. Tramm dankte allen Reitern für ihren Einsatz und ihre Präsenz bei nationalen und internationalen Turnieren sowie auch auf Landes- und Kreisebene. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Bei den Wahlen gab es nur Zustimmung. Wiedergewählt wurden Kassenwartin Britta Klöpper-Daniel sowie die Beisitzer Christian Thiesen und Kerstin Klippert. Für Beisitzerin Inga Keesenberg, die wegen Umzugs nicht wieder kandidierte, kam Susanne Denker neu in den Vorstand.

Maren und Peter Tramm, die anschließend die Höhepunkte des Reitjahres 2016 vorstellten, warben für eine rege Teilnahme an den ausgeschriebenen Wettbewerben. Auftakt ist am 9. und 10. April beim Schwansen Cup. Bürgermeister Böttcher überbrachte die Grüße der Gemeinde Damp und lobte die gute Vereinsjugendarbeit. „Machen Sie weiter so“, rief er den Akteuren zu.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen