Handball-Oberliga : Reißt die Negativserie ausgerechnet im Derby gegen den THW?

Avatar_shz von
28. März 2014, 08:00 Uhr

Immer wieder unter besonderem Vorzeichen stehen die Kieler Derbys in der Handball-Oberliga der Frauen. Um die führende Position in diesem Wettstreit der Kieler Teams zu unterstreichen, hat sich der TSV Altenholz vorgenommen, durch einen Sieg im Heimspiel gegen den THW Kiel am Sonnabend, ab 17 Uhr, seine Negativserie von 1:11 Punkten zu beenden.

„Wir haben die Niederlage in Jörl gut verarbeitet, wollen jetzt unbedingt zeigen, dass wir die Nummer eins in Kiel sind“, unterstreicht der Altenholzer Trainer Hauke Scharff noch einmal ausdrücklich vor dem Spiel. Die Altenholzerinnen gewannen das Hinspiel deutlich mit 26:13 (12:6). Eigentlich wären sie auch in diesem Spiel Favorit, doch dagegen spricht die lange Niederlagenserie. Der THW dagegen erkämpfte in den vergangenen sieben Spielen 10:4 Punkte, darunter einen 29:25-Erfolg bei der HSG Jörl/Doppeleiche-Viöl, bei der Altenholz am vergangenen Wochenende unter die Räder kam.

Bis auf die immer noch verletzte Torfrau Mareike Witt und Eike Petersen, die beruflich verhindert ist, hat der TSV Altenholz alle Spielerinnen dabei. Trainer Scharff geht davon aus, dass sich in diesem Derby alle seine Spielerinnen zerreißen, um die Punkte in eigener Halle einzufahren.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen