Jubiläum : Reise in die Vergangenheit

Blick auf den Campingplatz in Schönhagen am Strand etwas 1950. Heute würde der Blick auf das Strandhus und den Neubau der DLRG-Wache fallen.
1 von 3
Blick auf den Campingplatz in Schönhagen am Strand etwas 1950. Heute würde der Blick auf das Strandhus und den Neubau der DLRG-Wache fallen.

750 Jahre Brodersby: Auftaktveranstaltung am 8. April mit dem Heimatnachmittag.

von
03. März 2018, 06:08 Uhr

Brodersby | Die Gemeinde Brodersby und mit ihr die Ortsteile Höxmark und Schönhagen feiern in diesem Jahr ihr 750-jähriges Bestehen. Geplant sind drei Veranstaltungsblöcke. Der Auftakt erfolgt am Sonntag, 8. April, mit dem „Heimatnachmittag“. Der Termin wurde damit etwas nach hinten verschoben, wie Dieter Olma vom Vorbereitungsteam berichtete. Um 15 Uhr geht es in der großen Veranstaltungshalle auf dem Gelände der Hamburger Sportjugend in Schönhagen los.

Im Mittelpunkt steht dort eine spannende Zeitreise durch die Geschichte der Gemeinde, die bis in das Jahr 1268 zurückreicht. So können Besucher die Geschichte in 50-Jahres-Schritten erleben. Dazu werden Fotos, Filme, Berichte und vieles mehr zu den Oberthemen Landwirtschaft, Feuerwehr, Schule, Handel und Tourismus gezeigt und vorgestellt. Die Geschichte der Gemeinde wird im Spiegel der Zeit und den Entwicklungen Schleswig-Holsteins, Europas und der Welt gegenübergestellt.

An den Wänden werden Besucher Schautafeln finden. Derzeit erfolgen die Probedrucke für die Ausstellungsplakate, berichtete Olma. Außerdem werden zur Zeit die Vorträge bearbeitet. Dabei geht es auch um plattdeutsche Gedichte und Geschichten, die Bürger der Gemeinde schrieben. Überall wird Gelegenheit zum Austausch und Klönschnack sein. Dazu wird es an dem Nachmittag Kaffee und Kuchen geben.

Olma zufolge war der Aufruf nach Unterstützung für die Vorbereitungsgruppe und das Angebot von weiteren historischen Dokumenten und Objekten erfolgreich. Die Vorbereitungen laufen gut. „Ich denke, wir haben an alles gedacht“, stellte Olma fest. Wer die Festgruppe noch unterstützen möchte, der kann die E-Mail 750jahre-brodersby@gmx.de nutzen. Für den Nachmittag sind auch Kuchenspenden willkommen.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen