Reinert rettet Altenholz II einen Punkt in Leck

shz.de von
22. Januar 2018, 06:00 Uhr

Eigentlich hatte sich der TSV Altenholz II vom Auswärtsspiel der Handball-Schleswig-Holstein-Liga der Männer mehr erhofft. Am Ende musste sich das Team von Trainer Sebastian Offt nach durchweg durchwachsenen 60 Minuten mit einem Punkt zufrieden geben. Christoph Reinert, einmal mehr der erfolgreichste Rückraumschütze der Altenholzer, glich in der 60. Minute zum 31:31 aus und rettete damit seiner Mannschaft einen Punkt.

„Bis auf Christoph Reinert hatten alle anderen bei uns verwachst und versemmelten so einige Chancen“, moniert Trainer Offt die schlechte Wurfquote seines Teams. „Wir haben rund 20 Chancen ausgelassen, davon allein 15 vor der Pause.“ Zu viel, um am Ende noch als Sieger vom Feld zu gehen.

In der ersten Halbzeit konnte sich kein Team einen entscheidenden Vorteil herausspielen. „Im zweiten Spielabschnitt hatten wir beim 23:20 die Möglichkeit, uns zu lösen, haben sie aber nicht nutzen können“, berichtet der Altenholzer Trainer. Er musste mit ansehen, wie der Gastgeber sich wieder Tor um Tor heran kämpfte und beim 29:29 gleichzog.

In den letzten Minuten legte die HSG Nord-NF zwar stets einen Treffer vor, doch dem TSV Altenholz II gelang es immer wieder auszugleichen. Zuletzt war es dann Christoph Reinert, der den Punkt mit seinem siebten Tor des Tages für den TSV Altenholz rettete. Die Randkieler liegen mit 12:14 Punkten im Tabellenmittelfeld auf Platz 8.


TSV Altenholz II: Sator, Dönges – Mück (2/2), Timm (5), M. Bergemann (2), Reinert (7), Jacobs (1), Görlach (2), Sator (1), Jähde (1), K. Bergemann (2), Loibl (1), Brüning (4), von Elm (1), Rudek (2).


zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen