zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

20. September 2017 | 20:27 Uhr

Manege frei : Ratzfatz von Bochum an die Schlei

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Das Zirkustheater Ratzfatz der Bochumer Goethe-Schule zeltet auf dem Campingplatz Wees. Neben Auftritten bei der Kieler Woche und in Dänemark gehörte auch eine Show auf dem Campingplatz zum Programm.

shz.de von
erstellt am 24.Jun.2015 | 05:22 Uhr

Spanien, Türkei, Dänemark und jetzt der Campingplatz Wees in Kosel – rund 30 Mitwirkende des Vereins Zirkus Ratzfatz verwandelten den Campingplatz, der an der Schlei im Ortsteil Missunde liegt, in eine Open Air-Manege für Varieté und Zirkuskunst. Rund 100 Zuschauer sahen eine atemberaubende Show unter dem Motto „Magic Ratzfatz“ vor idyllischer Kulisse.

Es ist kein gewöhnlicher Zirkus, dessen Künstler an der Schlei ein umfangreiches und attraktives Programm boten. Handelt es sich doch um Schüler der Bochumer Goethe-Schule, die in dem Zirkustheater mit Unterstützung einiger Erwachsenen des Varieté et cetera aktiv sind. Die Schüler stammen aus dem sechsten bis zwölften Jahrgang und haben sich, wie der Gründer Jochen Kaymer, der Liebe zum Zirkus und zum Theater verschrieben. Vor 21 Jahren gründete der Lehrer des Gymnasiums das Projekt. „Mein Ziel war es, Sport und Kultur für die Schüler miteinander zu verbinden“, erklärt Jochen Kaymer. Einmal jährlich stellen die Schüler eine Show auf die Beine, mit der sie durch Deutschland und Europa mittlerweile ziemlich erfolgreich auf Tournee gehen.

Das Publikum applaudierte nicht nur farbenfroh gekleideten Stelzläuferinnen, sondern auch Jongleuren und Taschentrickspielern. Ein Zauberer entführte nicht nur die jüngeren Zuschauer ins Reich der Magie. „Alles war perfekt organisiert“, zeigte sich Anke Nissen vom Campingplatz angesichts der Professionalität des Auftritts erstaunt. Das galt auch für die musikalische Untermalung. Kamen die jungen Künstler im Löwenkostüm daher, ertönte passende Dschungelmusik aus den Lautsprechern. Rund anderthalb Stunden dauerte die Show. Im Anschluss hatten die Besucher die Möglichkeit, in Workshops das gerade Gesehene einmal selbst auszuprobieren.

Zur Tour durch Norddeutschland gehörten auch fünf Auftritte in Dänemark, unter anderem in Kolding und Sønderborg. Auch für die diesjährige Kieler Woche waren die jungen Zirkusleute gebucht und auf der Krusenkoppel mehrere Male zu sehen. In ihrer Heimat im Ruhrgebiet ist das Zirkustheater Ratzfatz inzwischen eine echte Institution im Kulturkalender. Bis zu 20 Auftritte im Jahr würden im Ruhrgebiet absolviert, so Jochen Kaymer. Vom Campingplatz Wees an der Schlei war er begeistert: „Was für eine tolle Naturbildkulisse“, schwärmte der Lehrer, der mit all seinen Akteuren bei Anke Nissen das Lager aufgeschlagen hatte und von dort aus zu den Auftritten zur Kieler Woche gefahren ist.

Mit einer Feuershow gestern Abend auf dem Campingplatz verabschiedeten sich die Bochumer. Heute Morgen geht es zurück ins Ruhrgebiet. Das Reiseziel für die Tour im nächsten Jahr stehe bereits fest, verriet Kaymer. 2016 soll es nach Italien gehen.

Für die jungen Zirkuskünstler stehen aber jetzt erst einmal die Sommerferien vor der Tür, bevor es im nächsten Schuljahr zu weiteren Auftritten in Bochum geht. Auch die Vorbereitung auf den Wettbewerb „Zirkusfestival in Köln“ im November steht auf dem Programm.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen