zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

21. Oktober 2017 | 23:43 Uhr

Rassiges Pianistenduell zum Jahresende

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Musikalischer Wettstreit am frühen Silvesterabend: EZ verlost 2 x 2 Karten für das Silvesterevent „Die Legende von Ozeanpianisten“

shz.de von
erstellt am 12.Dez.2016 | 06:31 Uhr

Ein pianistischer Wettstreitder Spitzenklasse, geprägt von Leidenschaft und spritziger Musikalität, steht auf dem Kulturprogramm der Stadt. Liebhaber des Erzähltheaters und von Klaviermusik, insbesondere Jazz-Freunde, können sich am frühen Silvesterabend auf ein besonderes Ereignis freuen, das um 18 Uhr beginnt und um 20.30 Uhr endet. Nach einem kleinen kulinarischen Auftakt in maritimer Atmosphäre werden die Besucher in der Stadthalle an Bord des Luxusliners „Virginian“ gebeten. Basierend auf dem weltberühmten Roman „Novecento. Die Legende vom Ozeanpianisten“ des Italieners Alessandro Baricco haben Peter Baumann, Journalist, Autor und Schlagzeuger bei den „Jazz Romances“, und Wolfgang Berger, Schauspieler und NDR-Sprecher, eine fesselnde und humorvolle Geschichte entwickelt, die ihren Höhepunkt in einem mitreißenden Pianistenduell findet.

Die Geschichte: Ein Junge wird auf dem Ozeanriesen geboren und verbringt dort sein gesamtes Leben – er verlässt das Schiff nie. Ausgestattet mit einer ungewöhnlich hohen musikalischen Begabung sorgt Novecento am Klavier für die Unterhaltung der Gäste. Sein Ruf ist so legendär, dass der selbsternannte Erfinder des Jazz, Jelly Roll Morten, auf dem Ozeanriesen von Boston nach Southhampton reist, um in einem Wettstreit zu klären, wer auf der Welt der beste Pianist ist. Während Novecento eine reine Fantasiefigur des Autors ist, handelt es sich bei Jelly Roll Morten (gestorben 1941)um eine reale Person. Der schwarze Musiker hat in Amerika mit Liedern, wie „Black Bottom Stomp“ oder „Jelly Roll Blues“ weltberühmte Jazz-Titel geschrieben.

Diese Zeit des Jazz und seine Lieder sind am Silvesterabend auf der Bühne in der Stadthalle zu hören. Niels Unbehagen übernimmt die Rolle von Jelly Roll Morten. „Der Berliner Musiker ist Spezialist für den historischen Stil der verschiedenen Jazz-Richtungen“, sagt Peter Baumann. Der Zuschauer darf sich also auf eine nahezu zeitgenössische Spielweise am Piano freuen.

Andreas Gundlach, ein Virtuose am Klavier, ebenfalls aus Berlin, der gleichzeitig mit einer Hand das Tasteninstrument spielen und mit der anderen einen Zauberwürfel bearbeiten kann, vertritt Novecento. Der nimmt die Herausforderung des Meisters des Jazz zunächst nicht an, um dann aber doch ein Feuerwerk am Piano zu entfesseln, das sowohl dem Konkurrenten als auch dem Publikum Hören und Sehen vergeht.

>EZ-Leser können 2  x  2 Karten gewinnen: Heute um 12 Uhr die Telefonnummer 04351/9008-2472 anrufen und den Namen des Autors von „Novecento. Die Legende vom Ozeanpianisten“ nennen – die ersten zwei Anrufer mit der richtigen Lösung gewinnen. Ansonsten gibt es Karten im Vorverkauf im Kundencenter der Eckernförder Zeitung, Kieler Str. 55 (Tel. 04351/9880-2484). Auch an der Abendkasse sind Karten erhältlich.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen