zur Navigation springen

Qualitätsverlust: Sandaufschüttung vorzeitig beendet

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 22.Feb.2017 | 06:22 Uhr

Zwei Tage früher als geplant ist die Küstenschutzmaßnahme Sandaufschüttung am Strandabschnitt Am Dang (Foto) beendet worden. Der Grund: die Qualität des Baggergutes vor Aschau hat sich verschlechtert. Statt der erwarteten 6000 Kubikmeter sind jetzt nur 4400 Kubikmeter nach Eckernförde verschifft und am Strand verteilt worden. Das Ziel einer Niveauerhöhung sei dennoch erreicht worden, teilte das Bauamt jetzt im Umweltausschuss mit. Der deutlich dunklere Sand an dem etwa 400 Meter langen Strandabschnitt werde sich im Laufe der Zeit durch Ausspülung und Ausbleichung aufhellen. Seite 7

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen