Dodge-Treffen : PS-Legenden auf dem Aschberg

Die bulligen Dodges zieht es am 25. Februar nach Ascheffel. Dort findet der Nord-Convoy bei der Globetrotter Lodge statt.
Die bulligen Dodges zieht es am 25. Februar nach Ascheffel. Dort findet der Nord-Convoy bei der Globetrotter Lodge statt.

Großes US-Cars-Treffen bei der Globetrotter-Lodge am 25. Februar / Über 50 Fahrzeuge werden erwartet

23-7984260_23-106077480_1550832788.JPG von
16. Februar 2018, 06:33 Uhr

Ein Spektakel mit viel PS erwartet die Besucher am Sonntag, 25. Februar, auf der Multifunktionsfläche der Globetrotter Lodge auf dem Aschberg. Ab 13 Uhr findet dort erstmals ein großes Dodge-US-Car-Treffen, das „Dodge Convoy“ statt. Liebhaber von US-Fahrzeugen – ob nun PS-Boliden, kultige Straßenkreuzer oder Trucks und Vans werden voll auf ihre Kosten kommen. Auch Jeeps und Fords haben sich angekündigt.

Die Besucher haben von 13 bis 16.30 Uhr die Gelegenheit, die Fahrzeuge mit ihren extravaganten Karossen und ihren bulligen Motoren aus verschiedensten Epochen ausgiebig zu bewundern und zu fotografieren. Gut 60 Fahrzeuge wurden bereits angemeldet. Die Globetrotter Lodge wird Kaffee und Kuchen verkaufen.

Das in der US-Car-Szene bekannte Frühjahrstreffen findet immer Ende Februar statt und gehört mittlerweile zu den beliebtesten Treffen bei allen PickUp-Fans dieser Marke. Ein großer Teil der Teilnehmer reist sogar mit seinen V8 Boliden aus Mittel- und Süddeutschland an.

Mitorganisator der Veranstaltung ist Timo Kraft. Der Brekendorfer ist selbst stolzer Besitzer eines Dodge-Oldtimers. „Die Fahrzeuge sind stabil, zuverlässig und günstig zu warten“, sagt Kraft. Und so einen Dodge habe ja auch nicht jeder, betont er. „Allerdings ist es schwer, eine Parklücke zu finden.“ Viele Fahrzeuge seien mittlerweile auf Autogas umgerüstet, erzählt Kraft, denn der Sprit-Verbrauch würde sonst locker bis zu 20 Liter betragen.Ein V8-Motor sei etwas ganz besonderes. Dieser lässt nicht nur die Reifen qualmen, sondern auch den Auspuff vibrieren. „Ein blubbernder Sound“, beschreibt Timo Kraft das typische Geräusch des Achtzylinders.

Interessierte, die mit ihrem Fahrzeug beim Dodge-Treffen dabei sein wollen, können sich bei Timo Kraft unter kraft-timo@t-online.de melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen