Rote Kappen in Ascheffel : Prinz Finn regiert die Roten Kappen: Das Karnevals-Gen liegt in der Familie

Inmitten der Kleinen Garde: Finns erster Auftritt als neuer Kinderprinz in Ascheffel.
Inmitten der Kleinen Garde: Finns erster Auftritt als neuer Kinderprinz in Ascheffel.

Finn Langmak ist neuer Kinderprinz

von
20. Januar 2015, 07:31 Uhr

Ascheffel | Finn Langmak ist der neue Kinderprinz des Ascheffeler Karnevalsvereins Rote Kappen. Der Zehnjährige ist jetzt von der Kleinen Tanzgarde und dem Prinzen der Erwachsenen, „Stefan mit Bademantel“ in der Sporthalle standesgemäß mit einem dreifachen Helau begrüßt worden. Das Karnevalistische liegt übrigens in der Familie des Drittklässlers. Vor vier Jahren war seine Schwester Ira bereits Kinderprinzessin und sein Vater Heiko war 1989 selbst Kinderprinz.

Diese wird in diesem Jahr wieder von Inga Jacobsen und Rika Lill trainiert. Ihren großen Aufritt hat sie beim Kinderkarneval am 14. Februar, ab 14.30 Uhr, im „Alten Bahnhof“. Bis dahin muss Finn seine Prinzessin gefunden haben. Das Geheimnis wird er erst dann lüften.

Eine Woche zuvor findet das Kappenfest der großen Karnevalisten statt. Auch Prinz Stefans Suche nach der Richtigen läuft auf Hochtouren. Seine Wahl gilt auch als das bestgehütete Geheimnis in den Hüttener Bergen. Tipps werden auf der Internetseite des Vereins (www.rote-kappen.de) abgegeben. Das Motto in diesem Jahr beim Karneval lautet: „Karneval auf der Baustelle.“ 

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen