zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

22. Oktober 2017 | 09:22 Uhr

Weihnachtsmakrt : Premiere auf dem Aschberg

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Erster Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerk und Musik . Großer Besucherandrang bei der Premiere in der Lodgef

shz.de von
erstellt am 17.Dez.2013 | 07:39 Uhr

Groß war das Interesse am ersten Weihnachtsmarkt vor der Globetrotter Lodge am Wochenende. Schon kurz nach Beginn des Marktes um 12 Uhr war oben auf dem Berg kein Parkplatz mehr zu bekommen. Am Nachmittag war die Schlange der am Seitenrand parkenden Fahrzeuge hinunter ins Dorf mehr als einen Kilometer lang.

Aussteller aus der Region hatten ihre Stände aufgebaut und der Weihnachtsmann schaute am Sonntag vorbei. Außerdem waren Frank und Birte Boysen sowie Rike Früchtenicht, die sonst zum Volksliedersingen auf den Aschberg und zuletzt aufgrund der Bauarbeiten in die Hüttener Kirche und die Waldkapelle geladen hatten, zurück auf dem Aschberg und sangen mit den Besuchern Weihnachtslieder. „Wir wurden gefragt, ob wir Lust haben, heute hier zu singen“, erklärte Boysen, wie es zu der Aktion kam, „und wir haben Lust.“ Im Sommer sollen auf dem Aschberg wieder das Volksliedersingen stattfinden, kündigte Boysen an.

Während draußen Weihnachtslieder ertönten, wurden, boten in einem Zelt die Aussteller ihre Waren an. Genähtes bot Inga Maier an. „Vom Aprilhäschen bis zum Zebra – ich nähe sie alle“, nannte die Bistenseerin ihr Motto. Das Nähen hatte sie sich selbst beigebracht und entwickelt mittlerweile sogar eigene Entwürfe. Als sie von dem Weihnachtsmarkt auf dem Aschberg gehört hatte, hatte sie sich beworben. „Ein total tolles Projekt“, fand sie.

Die Atmosphäre gefiel Hubert Jaster aus Osterby. Seit rund 15 Jahren stellt er Holzspielsachen her und „je länger man dabei ist, desto besser wird es“, sagte der Osterbyer. Zufrieden mit dem Weihnachtsmarkt waren die beiden GeschäftsführerGünther Hoffmann und Kay Langbehn und freuten sich über die Resonanz auf den Weihnachtsmarkt. Langbehn berichtete, dass auch immer wieder Menschen kämen, die zum ersten Mal in der Globetrotter Lodge und überrascht von der Qualität seien. Im ersten Jahr hätten sie klein mit dem Weihnachtsmarkt anfangen wollen. Der Weihnachtsmarkt soll langfristig etabliert und ausgebaut werden.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen