zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

23. Oktober 2017 | 10:35 Uhr

Polizeiauftrag für SIG Sauer

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

MCX Gewehre für die Berliner Polizei

von
erstellt am 12.Okt.2017 | 06:53 Uhr

Die Berliner Landespolizei hat der SIG Sauer GmbH & Co in Eckernförde den Auftrag zur Lieferung von mehreren hundert Gewehren vom Typ MCX erteilt. Nachdem SIG Sauer in Europa unter anderem bereits die London Metropolitan Police und die englische Spezialeinheit SAS mit solchen Gewehren ausgestattet hat, ist dies die erste große Vergabe eines Gewehrauftrages durch eine Länderpolizei in Deutschland überhaupt, teilte das Unternehmen mit.

Die MCX-Gewehre werden mit speziell auf die Wünsche der Polizei angepassten Spezifikationen produziert. Durch die modulare und kompakte Bauweise wie auch weitere hochwertige technische Ausstattungsdetails konnte SIG Sauer im Wettbewerb überzeugen. „Dieser Auftrag unterstreicht den Trend, bei der Bewaffnung von Sicherheitskräften stärker auf die Beschaffung von Gewehren zu setzen, die langsam die MP5 des Herstellers Heckler & Koch ablösen“, betonte SIG-Sauer-Geschäftsführer Franz von Stauffenberg.

Er sieht den Erfolg bei dieser Ausschreibung aber nicht nur durch die Qualität der SIG-Sauer-Produkte, sondern auch in den Rahmenbedingungen der Ausschreibung begründet: „Es war ein fairer und einwandfreier Wettbewerb, der nicht durch die Struktur der Ausschreibung und deren Rahmenbedingungen bereits auf einen Wettbewerber zugeschnitten war. Besonders die speziellen Anforderungen an die gewünschte Munitionsverträglichkeit konnte fast ein Jahr lang getestet werden, ein entscheidendes Detail für eine erfolgreiche Erprobung der Waffe“, so Franz von Stauffenberg. Dies sei beispielsweise bei der Ausschreibung der Waffen für das Kommando Spezialkräfte KSK so nicht der Fall gewesen. Dort sei die einzusetzende Munition nicht verfügbar gewesen, um die ausgeschriebene Waffe an diese anzupassen. Lediglich der spätere Gewinner der Ausschreibung habe auf die Munition zugreifen können.

SIG Sauer sieht sich auf gutem Wege, auch bei kommenden weiteren Ausschreibungen zu punkten. „Wir haben ein sehr wettbewerbsfähiges Angebot, und unser Team ist gut aufgestellt, um alle kommenden Anforderungen in Europa zu erfüllen“, erklärt Franz von Stauffenberg.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen