Man muss sich Wohnen leisten können : Politik will bezahlbaren Wohnraum in Eckernförde

shz+ Logo
Im Lorenz-von-Stein-Ring baut das Genossenschaftliche Wohnungsunternehmen (GWU) zehn neue Wohnhäuser mit insgesamt 100 Wohnungen. Es entsteht ein Mix aus frei finanziertem und sozial gefördertem Wohnraum.
Im Lorenz-von-Stein-Ring baut das Genossenschaftliche Wohnungsunternehmen (GWU) zehn neue Wohnhäuser mit insgesamt 100 Wohnungen. Es entsteht ein Mix aus frei finanziertem und sozial gefördertem Wohnraum.

Die Ratsversammlung ist für die Fortschreibung des Wohnraumversorgungskonzepts und den Bau bezahlbarer Wohnungen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

von
08. Februar 2019, 18:28 Uhr

Eckernförde | Der Druck auf dem Wohnungsmarkt ist groß: Viele Menschen beklagen, dass es zu wenig bezahlbaren Wohnraum gibt und, dass nur für Wohlhabende gebaut werde. Die Politik in Eckernförde will de...

Enödekrefcr | eDr curDk afu edm asnWtnrkhguom sit ßrog: elVie nnhsceMe e,aelnbgk assd se uz iwgne ahzbnaelebr hnWmroau tgib du,n sdas unr für lednahhWboe gbauet wre.ed Dei iiPtkol ni Eeekdnrcöfr llwi edm ineegkewg.nrnte ebNen mde tsuss,ceRhlasb sasd ebi nlela ßögreenr jepntokBuare 52 zoertnP lsa rsizeoal huonabWnsgu esnneteth ümsnes, sllo nun ufa hEpmnlfgeu dse uausssuesBcash ehes(i EZ mov .1 ue)rFbra chua das snzWgprurugvhnkemosooatern edr tdSat ecneegfiohrstbr .erednw mDe immtsnte ied etmrlgsdiietRa heno nmeusahA .zu

nI red cuorFgnbhtersi sde ourggnsoanssehoeuvmrpkrtzWn nsid enutr eradmen snguezetZienl hetnlnate ewi aberlazeh„rb ahoWurnm frü aell Bncsu,htvehcsnröegleik neirsbseoedn “nuutwbs,hoanigeM selyanAn rzu cmtinnwetguguohlaWkrnsnk ndu sogonerPn uzr asizoenl urgvWouasoehnrgrnm wieso rsauad rdelsriueetne eHlfgnleduspumeanhgnn hcau im bicknHli ufa eonartepKioon mit dnbiehNgemrcaane. Die baBtneigure osll nertu eignEznibeuh rde fcnoghrwnstuiWsath fegoe,rnl nud ied lhcÖetftiikefn lols tetgbeili und rotifrnemi e.endwr

Erts im tokrebO teath dei Liekn enein agtnAr im uauacBhsusss let,etgls edglozumfe ide rVaglnwtue nerpüf ,lols auf eehnwcl tciesdänhst lhecnäF fützikung ountewuiasghMbn – eredbsnoeins ezirolsa nsugbWahonu – efrgenlo nk.na nlbeElsaf esoll sie frp,üne rneiinwfe ise sesltb asl äruBreagt ürf zsleoain Wnnhusoagub utfnatree ök.enn rDe natgrA dwreu asldma ieb nemGemintseg dre DCU helimcirtheh naennme.ogm Jetzt dewru eridse sshBscuel ni edi gritnseboFcruh eds kseWntvsooohungprernmraguezs imt mma.ueenofng neEosb ide tmeSehunlganl des atesBri ürf Menehcsn tmi .gdeenrBhuin niaDr ofrretd re iene rnifneeguizrfDe cnzishew errmiberireeaf orunahmW udn eelsmeizlp hurmonaW für nscneeMh imt deBign.nehru muZed irwd mu edi keternko yeAlans des eusndhstaWbneroam üfr edies repuiZglep g.neeebt

iDe etezlt irbsouFthcngre dse vhoakorsngneuzWuessomgnetrpr wdeur im Faberur 0124 .lenscbesosh nhnewiIzsc disn veeil erd dairn teneehnantl eehlHpngmunualnfesngd gmtezstu,e aebr red Badref heba ichs e,rengdtä wei rDki iWlil Merlöl )CU(D :vurtgor Dlamsa nggi man von eerwti sekniendn Eznnlnraheheiow ,uas jtzet esien idees sargo tielch ti.sgndee hAcu ide rsepAcünh enhba scih etg:ndräe basher„Ab t,si adss wir azbhee,bral eerbrereaifir nud indtecrrngteeeheheb Wnhnuneog n“eiötneb.g erelKnei Weghnnnou mti amxiaml rdei Znrmiem reündw äkrettsrv ,efgahantrgc bneeos nuee hre:oWnmfno taengbernenierge,üisfrod iolkchsöog nud oliasz h.ecstgim üFr lla das egitbnöe nma nnhscpeedeert eaDtn, um tcraesredehgfb gneierera zu .önnnek

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen