Handball : Pokal-Aus nach Verlängerung

Die HSG Gettorf/Osdorf unterliegt Holstein/Kronshagen III mit 23:26 im Halbfinale des Förde-Pokals.

shz.de von
12. März 2015, 06:00 Uhr

Die HSG Gettorf/Osdorf ist im Halbfinale des Handball-Pokalwettbewerbs der Frauen in der HG Förde in der Verlängerung gegen die HSG Holstein/Kronshagen III durch ein 23:26 (12:13) ausgeschieden.

„Leider mussten wir auf drei Stammspielerinnen verzichten. Da fehlte uns am Ende in der Verlängerung die Kraft“, sagt HSG-Trainerin Maren Marxen. Vorher sah sie eine ausgeglichene Partie. Innerhalb der regulären Spielzeit konnte sich kein Team absetzen. Die Führung wechselte ständig. In der Verlängerung spielte Holstein/Kronshagen III dann die ganze Routine aus, legte einen Zwei-Tore-Vorsprung vor und brach damit den Widerstand der Gettorferinnen. Die versuchten zwar noch einmal alles, ihnen fehlte aber das nötige Quäntchen Glück, wie Marxen meint.


Tore für die HSG Gettorf/Osdorf: J. Elscher (7), D. Dibbern (5), Bahr (3), Lübker (3), Griese (2), M. Dibbern, Schmidt und Königsmann (je 1).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen