zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

18. Oktober 2017 | 03:09 Uhr

Handball : Pokal-Aus nach Verlängerung

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die HSG Gettorf/Osdorf unterliegt Holstein/Kronshagen III mit 23:26 im Halbfinale des Förde-Pokals.

Die HSG Gettorf/Osdorf ist im Halbfinale des Handball-Pokalwettbewerbs der Frauen in der HG Förde in der Verlängerung gegen die HSG Holstein/Kronshagen III durch ein 23:26 (12:13) ausgeschieden.

„Leider mussten wir auf drei Stammspielerinnen verzichten. Da fehlte uns am Ende in der Verlängerung die Kraft“, sagt HSG-Trainerin Maren Marxen. Vorher sah sie eine ausgeglichene Partie. Innerhalb der regulären Spielzeit konnte sich kein Team absetzen. Die Führung wechselte ständig. In der Verlängerung spielte Holstein/Kronshagen III dann die ganze Routine aus, legte einen Zwei-Tore-Vorsprung vor und brach damit den Widerstand der Gettorferinnen. Die versuchten zwar noch einmal alles, ihnen fehlte aber das nötige Quäntchen Glück, wie Marxen meint.


Tore für die HSG Gettorf/Osdorf: J. Elscher (7), D. Dibbern (5), Bahr (3), Lübker (3), Griese (2), M. Dibbern, Schmidt und Königsmann (je 1).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen