zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

17. Dezember 2017 | 03:40 Uhr

Poetry Slam: Dichterwettstreit im "Haus"

vom

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2013 | 03:59 Uhr

eckernförde | Das "Haus" an der Reeperbahn 28 lädt zum nächsten Poetry Slam am Sonnabend, 18. Mai, ab 20.30 Uhr ein. Einlass ist ab 20 Uhr. Ein Poetry Slam (sinngemäß: Dichterwettstreit oder Dichterschlacht) ist ein literarischer Vortragswettbewerb, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Die Zuhörer küren anschließend den Sieger. Ausschlaggebend ist dabei, dass der Textvortrag - im Gegensatz zur reinen Lesung - durch performative Elemente und die bewusste Selbstinszenierung des Vortragenden ergänzt wird. Die Veranstaltungsform entstand 1986 in Chicago und verbreitete sich in den neunziger Jahren weltweit.

Poeten aus ganz Norddeutschland kommen nach Eckernförde angereist, um sich im Duell zu messen und der Gunst des Publikums zu stellen. Es wird ein Abend gefüllt mit Geschichten, Gedichten, Humor und Ernst. Der Eintritt kostet vier Euro pro Person.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen