Gemeindevertretung fordert Grundwasserschutz : Plakate gegen Deponieplanung in Kosel

shz+ Logo
Mit vereinten Kräften stellten Koseler Bürger und Gemeindevertreter aller Fraktionen Plakate gegen die Deponieplanungen an der B 76 auf. Hier in der Koseler Ortsmitte: Dr. Christiane Knabe (v.l.), Margrit Riemer, Edda König, Ingo Wilde, Dr. Helmuth Knabe, Torsten König und Hartmut Keinberger.

Gemeindevertreter aller Fraktionen stellen Plakate gegen geplante Deponieplanung an der B76 auf. Sorge um das Grundwasser.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Dirk_Steinmetz-8463.jpg von
14. Oktober 2019, 13:09 Uhr

Kosel | In einer Gemeinschaftsaktion stellten kürzlich Koseler Gemeindevertreter aller Fraktionen die von der Gemeinde angeschafften Plaktaktwände gegen die geplante Einrichtung einer Deponie an der B 76 auf. K...

lsoKe | nI enire efitachainktssoGmne tentlesl üikczhrl eroeKls teerndreerevtimGe aellr Fnoearintk ide vno dre emndGiee fhgecnenfatas Palaedktwätkn engge dei enlatgpe cgnnriiEtuh ereni oeDinpe na erd B 67 fau.

oeslK rotfder tuzhSc dse dwusGsrnesra

cahN fukntsAu von evrmiGerneenettdeir r.D Csniiather abneK rG()eün abehn bbraancteeh eGdneemin eeressInt bukene,td aigrvlbehceer aPaetlk imt geneine dGmneianmeene ufls.ezelnaut In ntBerho dnu ni aGlbmmye neesht iebsrte eetweir lPka.ate mdueZ its in klFbeecy ine o.aSdttrn brüDear ashuin nothel shci vleie rgrüeB teroPs und egthnnä edesi ni nsthGceefä orde na tipvraen ttoSnrndea ,auf os .enbKa dZmue bitg es niee Gep-ecoFrpuakbo iNn„!e Zur ipoDnee am adRn vno re“öncrdkEfe.

hMer oInsf ibtg es e.rih

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen