Pläne für Holtseer Neubaugebiet liegen jetzt öffentlich aus

shz.de von
23. Mai 2013, 03:59 Uhr

Holtsee | 28 Baugrundstücke sollen in dem neuen Holtseer Baugebiet östlich der Straße "Ekbarg" und südlich der Straße "Ecke" entstehen. Die Meinung von Hubertus Fiedler (SPD), die öffentliche Auslegung des Bebauungs- und des Flächennutzungsplanes aufgrund von Diskussionsbedarf noch nicht zu beschließen und stattdessen der neuen Gemeindevertretung zu überlassen, wollte Bürgermeister Ulfert Geertz (CDU) nicht teilen. "Wir würden dadurch viel Zeit verlieren", sagt er am Mittwochabend auf der Gemeinderatssitzung. Selbst nach der Auslegung würde die Gemeindevertretung noch ausreichend Spielraum haben, das Bauvorhaben zu gestalten, bestätigte auch Diplom-Ingenieur Thomas Struckmeier vom Planungsbüro IPP.

Die 28 Baugrundstücke sollen laut Festsetzung eine Mindestgröße von 500 Quadratmetern haben. Die Erschließung erfolgt über die Dorfstraße. In einem ersten Bauabschnitt sollen etwa 16 Grundstücke erschlossen werden.

Vorgeschrieben ist eine eingeschossige Bauweise, maximal acht Meter hoch. Pro Wohngebäude sind aber zwei Wohnungen möglich. Einig sind sich die Holtseer Gemeindevertreter, dass das Baugebiet in einem verkehrsberuhigten Bereich liegen soll. Ob es eine Spielstraßen werden wird, kann noch zu einem späteren Zeitpunkt beschlossen werden.

Anhand eines Kriterienkataloges sollen die Grundstücke an Interessenten verteilt werden. Vorrang sollen dabei junge Familie mit Kindern haben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen