zur Navigation springen

Pirates mit 7:0-Kantersieg gegen Holtenau II: Simon Schmidt erster Keeper ohne Gegentor

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Eine tolle Serie von vier Siegen in Folge führte die Eckernförder MTV Pirates nach dem 12. Spieltag der Inline-Skaterhockey Landesliga wieder in die Spitzengruppe zurück. Im Landesderby wurden die Holtenau Huskies II mit 7:0 (5:0, 1:0, 1:0) besiegt, womit der stets herausragende Simon Schmidt der erste Torsteher ist, der in dieser Landesligasaison nicht hinter sich greifen musste.

„Im ersten Drittel haben wir richtig gutes Hockey gezeigt. Dass wir gegen Ende immer mehr an spielerischer Linie verloren, daran müssen wir noch arbeiten. Alles in allem war es ein sehr schöner Hockeytag für uns“, zieht Pirates-Kapitän Alexander Beckmann eine zufriedene Bilanz. Er machte eingangs des Schlussdrittels für seine Frau Manuela Platz, die nach mehrmonatiger Babypause wieder Hockeyluft schnupperte und sich nahtlos in die starke Defensivleistung der Mannschaft einfügte.

Die Huskies gelangten sehr wohl vor das Pirates-Gehäuse, erwiesen sich aber durchweg zu harmlos. Ganz anders die Platzherren, die durch schnelles, präzises Kombinationsspiel von Beginn an zu brandgefährlichen Torabschlüssen kamen. Hier zeichneten sich besonders Tjark Machau und Kevin Assmann aus, die stets für Unruhe vor dem gegnerischen Tor sorgten und von der Abwehr überhaupt nicht in den Griff zu bekommen waren. Nach Treffern von Kevin Assmann, Tjark Machau, Alexander Beckmann (2) sowie einem fulminanten Schlagschuss von Luk Falkenhahn hieß nach dem ersten Drittel bereits 5:0 – es bahnte sich ein Schützenfest an.

Ab dem zweiten Drittel kam jedoch unerfindliche Unruhe im Piratesspiel auf und obwohl sich die Huskies des Öfteren auf der Strafbank wiederfanden, gelang es den Pirates nicht, Kapital daraus zu schlagen. Lediglich Alexander Beckmann versetzte in der Anfangsphase den Huskies-Keeper Benoit Page und erhöhte mit seinem dritten Treffer auf 6:0. Auch im Schlussdrittel fehlte es im Angriff an der Passgenauigkeit, dennoch gelang Tjark Machau, der zwei Tore erzielte und drei vorbereitete, auf 7:0 zu erhöhen.


EMTV Pirates: Schmidt – A. Beckmann (3 Tore/0 Vorlagen), Falkenhahn (1/1), K. Assmann (1/0), Heinz, D. Bortschukow, Imke, Glück (0/2), T. Machau (2/3), Heinz, M. Beckmann, T. Abel (0/1), Pahlke.



Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Aug.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen