zur Navigation springen

Pinocchio – wie aus einer kleinen Holzpuppe ein echter Sohn wird

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 05.Dez.2015 | 00:34 Uhr

„Ach, wär ich ein echter Junge, wüsste ich was richtig ist. Aber ich bin nur eine Puppe und ein richtiger Holzkopf“. 300 Zuschauer erlebten gestern Nachmittag in der Stadthalle das Märchen der kleinen Holzpuppe Pinocchio (Marco Spina), die sich nichts sehnlicher wünscht, als ein echter Junge aus Fleisch und Blut zu werden. Er will so gerne seinem Papa Gepetto (Benjamin Hauschild), der ihn in der Nacht von Heiligabend aus einem Stück Pinienholz geschnitzt hat, ein guter Sohn sein.

In einer lustigen, knallbunten Inszenierung des Kindertheaters „Wackelzahn“ aus Hamburg, angereichert mit flotten Gesangseinlagen, erlebten die Zuschauer die aufregende Reise der kleinen Holzpuppe. Zum Glück passen die Grille Giacomo (Richard Krug) und die Fee Luna (Noemi Ferrari), die ihn zum Leben erweckt hat, auf ihn auf. Denn Frau Katze (Viktoria Szelestenyi) und Herr Fuchs (Simon Grundbacher) überlisten Pinocchio und knöpfen ihm erst einen Taler, das Weihnachtsgeschenk seines Papas, und später sogar noch einmal fünf Taler ab. Im Land der Spiele trifft er auf den Theaterdirektor Feuerbart (Benjamin Hauschild), der Kinder hasst und in Eselchen verwandelt. Als die Fee Luna ihn befragt, lügt Pinocchio zunächst – seine Nase wächst und wird lang und länger. Er bereut, sucht seinen Papa, den er in einem Wal wiederfindet. Zum Glück geht alles gut aus – sie werden gerettet, und Pinocchio wird ein echter Junge, so dass die kleinen Zuschauer glücklich nach dem aufregenden Abenteuer nach Hause gehen konnten.

Die Regie dieser gelungenen Aufführung auf Einladung der Theatergemeinschaft hatte Franz Breit, Text und Musik stammen von Jan Radermacher, in Anlehnung an das Original von Carlo Collodi.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen