Reitertag : Pferd und Reiter im Einklang

Katharina Jürgensen (18) aus Osdorf mit Bonne Amie freut sich als Siegerin der A Dressur über den Ehrenteller des Bundesinnenministers, überreicht von Schulverbandsvorsteher Winfried Wofler (l.) und dem Vorsitzenden des gastgebenden PRuFV Borghorsterhütten, Max-Theodor Rethwisch.
Foto:
1 von 3
Katharina Jürgensen (18) aus Osdorf mit Bonne Amie freut sich als Siegerin der A Dressur über den Ehrenteller des Bundesinnenministers, überreicht von Schulverbandsvorsteher Winfried Wofler (l.) und dem Vorsitzenden des gastgebenden PRuFV Borghorsterhütten, Max-Theodor Rethwisch.

130 Teilnehmer waren zu Himmelfahrt beim Reitertag in Borghorst dabei. Katharina Jürgensen gewann die A Dressur.

shz.de von
15. Mai 2015, 06:44 Uhr

Trockenes Wetter, herausgeputzte junge Reiter und Pferde, aufregende Wettbewerbe: Max-Theodor Rethwisch, der Vorsitzende des gastgebenden PRuFV (Pony Reit- und Fahrverein) Borghorsterhütten nannte den 43. Reitertag gestern auf der Turnieranlage in Borghorst einen Riesenerfolg.

Erstmals fand der Reitertag in diesem Jahr statt im August im Mai statt, was zur festen Einrichtung werden soll. Auch mit der Ausschreibung und dem Ablauf war der Vereinsvorsitzende sehr zufrieden. Die Reiter kamen aus dem gesamten Dänischen Wohld, dem Eckernförder und dem Kieler Raum. 130 Reiter gingen in den Disziplinen Dressurwettbewerb, Dressurreiten, Reiterwettbewerb, Führzügelwettbewerb, Cross Country, Kostümreiten und Springreiten an den Start.

„Was mich am meisten freut, ist, dass die Dressur, die Reiterwettbewerbe und die Führzügelwettbewerbe so gut besucht sind“, sagte Max-Theodor Rethwisch, der das Turnier von Beginn an leitet. „Noch immer gerne“, bestätigte er. „Es ist das Strahlen in den Augen der Kinder und Jugendlichen. Ich hoffe, dass aus den jungen Reitern vielleicht später mal ein Weltmeister wird.“ Er ist stolz auf die Jugendarbeit im Verein und darauf, dass inzwischen 67 Reiter zu ihnen gefunden haben. Sein Dank für die Unterstützung galt der Familie Bornhöft, die für das Turnier den Platz zur Verfügung gestellt hat, seinen acht Helfern aus dem Verein und den zahlreichen Firmen.

Die besondere Ehrengabe, den Ehrenteller des Bundesinnenministers für den 1. Platz in der A-Dressur, ging in diesem Jahr an die 18-jährige Katharina Jürgensen aus Osdorf vom Reiterverein für Osdorf und Umgebung mit Bonne Amie. Wertnote: 7,4. „Es ist schon mein vierter Teller, aber ich freue mich total“, sagte sie. Denn ihr Gefühl war eher schlechter. „Herzlichen Dank an den Innenminister.“ Sie reitet seit zwölf Jahren. Mit Bonne Amie war es erst ihr zweites Turnier. „Sie war wie so ein Aal“, meinte die Siegerin. „Aber sie ist mit fünf Jahren noch ein junges Pferd. Für sie ist das noch neu.“

Aufregung herrschte auch bei den ganz jungen Reitern. Die siebenjährige Katie Marie Möller aus Fleckeby startete mit Pony Florissa gleich in drei Wettbewerben, im Führzügelwettbewerb, Führzügel Cross Country und im Kostümreiten. Sie reitet seit drei Jahren. Als sie Florissa bekommen haben, war sie in keinem guten Zustand, erzählte ihre Mama Birgit Anders-Möller. „Aber wir haben sie aufgepäppelt.“ In diesem Jahr haben sie schon neun 1. Plätze auf Turnieren in Kosel, Waabs, Loose oder Eggebek geholt. Ob es in Borghorst auch klappt mit einem 1. Platz? „Ich weiß noch nicht genau“, meinte Katie. Es macht ihr vor allem Spaß. „Ich habe sie ja erst ein Jahr, aber wir sind schon toll zusammengewachsen.“

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen