Ungewöhnlicher Garten-Gast : Pfau im Gettorfer Fasanenweg gesichtet

shz+ Logo
Dieser Pfau wurde im Gettorfer Fasanenweg beobachtet.
Dieser Pfau wurde im Gettorfer Fasanenweg beobachtet.

Das imposante Tier ist den Anwohnern seit einiger Zeit bekannt. Woher es kommt, ist unklar.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Torsten_Peters-8401-Portrait3.jpg von
12. November 2019, 08:50 Uhr

Gettorf | Normalerweise bekommt man in hiesigen Gärten ja Drosseln, Amseln, Spatzen, Meisen, Rotkehlchen und vielleicht mal einen Spatz zu sehen. In Gettorf wurde nun jedoch ein ganz spezieller Vogel gesichtet. Hie...

toftGre | Naierelswreom oembmtk mna ni eisgnhei Gätnre aj nsrD,lsoe esm,nAl Saze,tnp eMesin, lkecnRhohet ndu iicetvlehl lma neine tazSp uz .neehs In tftrGoe uderw nun dhejoc eni gzan erzeplseil eVlgo giht.ctese

riiHeeb htenalde es scih um ennei clreeklndvoinsu elBnua .afPu seesDi eriT sit snmerireleawo mi sedhnniic eoiunbtnSntk, im eilügeghm Gäldene mi ehgDn,scul metetbeaih nud rov lmela ied nenMhncä genetl dufugnra reihs fniflguäeal sshenAesu asl ied ensättel ögee.lrvZi o:usrKi saD reiT wured in Gtetofr im aesawennFg nttdekce – dun scaächihttl hrgtöe dre Beual uaPf zru lFiemai red nsFaginetnarae dii(s)ePana.ah Er theögr taul dpWeiiaik uzr rnudgOn der leHhöenvürg ndu sti nnbee edm naFas dun edm uunhHsah niere rde nebkneeastnt errttreeV dreeis Vp.eggroluep

rWe ist rde ?tBzreise

niE frAnu bei edr fertoterG lziePoi bager, dass dsa reiT ordt etrbeis itse eiinreg itZe nbentak si.t Nhoc bhae chsi nei elerltpnizeo esteirzB ebar ithcn temg.eedl

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen