zur Navigation springen

2. Handball-Liga : Petersen warnt: „Nicht blenden lassen“

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der TSV Altenholz empfängt heute (19.30 Uhr) den schlecht gestarteten ehemaligen Erstligisten TV Hüttenberg. Bisher haben sich die „Wölfe“ in Heimspielen eine weiße Weste bewahrt.

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2013 | 06:00 Uhr

Bislang ist es dem Aufsteiger aus Altenholz gelungen, zu Hause eine weiße Weste zu bewahren. Geht es nach Trainer Klaus-Dieter Petersen, soll es auch weiter so blieben. Nächster Gegner in der Edgar-Meschkat-Halle ist heute Abend (19.30 Uhr) in der 2. Handball-Bundesliga der TV Hüttenberg.

Hüttenberg hatte einen schlechten Saisonstart, kassierte erst einmal 0:8 Punkte, ehe gegen die HSG Tarp-Wanderup jetzt mit 27:19 (13:9) der erste Sieg eingefahren werden konnte. „Wir dürfen uns davon aber nicht blenden lassen. Hüttenberg ist besser als der derzeitig Tabellenstand“, hat der Altenholzer Trainer seine Spieler gewarnt. Immerhin spielte die Mannschaft vor zwei Jahren noch in der Bundesliga und aus der Mannschaft stehen noch einige erfahrene Recken im Hüttenberger Teams. Mit Alois Mraz hat Hüttenberg zudem einen sehr erfahrenen Führungsspieler hinzubekommen. „Ich denke, es gab am Anfang einige Abstimmungsprobleme beim TV Hüttenberg“, hat „Pitti“ Petersen schon Respekt vor dem Gast.

Hüttenbergs Trainer Heiko Karrer atmete nach dem Erfolg über Tarp-Wanderup erst einmal auf. „Der Knoten hat sich gelockert, geplatzt ist er aber noch nicht“, weiß der Hüttenberger Coach, dass seine Mannschaft sich erheblich steigern muss, will man in der 2. Liga einen Rolle spielen. Bei den „Wölfen“ baut Coach Petersen auf den Kampfgeist und die Begeisterung, die sein Team in eigener Halle bisher entwickelt hat. So etwas wünscht er sich auch gegen den TV Hüttenberg. Obgleich der THW fast zeitgleich spielt, hoffen die Wölfe wieder auf einen guten Zuschauerzuspruch. Pech hat der TSV Altenholz bei den Verletzten, denn mit Finn Ranke, Rune Dahmke, Finn Röder und Sebastian Firnhaber fallen wichtige Spieler aus.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen