zur Navigation springen

2. Handball-Bundesliga : Petersen: „Es ist wieder einmal Zeit für zwei Punkte“

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

shz.de von
erstellt am 07.Dez.2013 | 06:00 Uhr

Nach sechs Niederlagen in Folge ist der Hunger auf einen Erfolg bei den „Wölfen“ jetzt sehr groß. Die HSG Nordhorn-Lingen, der Tabellensechste der 2. Handball-Bundesliga der Männer, soll heute Abend (19.30 Uhr) „gerissen“ werden, um den vorletzten Tabellenplatz zu verlassen.

„Nordhorn-Lingen ist eine erfahrene, eingespielte Mannschaft, die in dieser Konstellation schon einige Zeit zusammenspielt“, hat der Altenholzer Trainer Klaus-Dieter Petersen schon Respekt vor den Spielern von der niederländischen Grenze. Mit Björn Buhrmester hat die HSG einen erstligaerfahrenen Keeper, der so manches Spiel für die HSG aus dem Feuer gerissen hat. Besonders zu beachten ist die rechte Angriffsseite mit den beiden niederländischen Nationalspielern Nicki Verjans und Bobby Schargen und der Linksaußen Pavel Mickal.

Das Prunkstück der Gäste ist aber die 6:0-Deckung. Organisator Frank Schumann sorgt für die nötige Stabilität und dafür, dass die Gegner nichts zu lachen haben. „Die HSG hat bisher eine starke Saison gespielt. Erst in den letzten beiden Spielen gab es zwei Niederlagen“, weiß Petersen, dass daraus nicht unbedingt eine Formkrise bei der HSG abzuleiten ist. Mit Hüttenberg und Essen hatte die HSG zudem zwei starke Gegner bei den knappen Niederlagen.

Die personelle Situation bei den Wölfen bleibt angespannt. „Wir müssen weiterhin Auf Rune Dahmke und Sebastian Opderbeck verzichten. Die Jungs müssen nun zeigen, dass sie so etwas verkraften können“, sagt Petersen über die Ausfälle. Im Lager der Altenholzer war sowieso jedem schon vor der Saison klar, dass jeder Spieler zu jeder Zeit Vollgas geben muss, wenn man in dieser ausgeglichenen Liga bestehen will. „Unser Kader ist gut aufgestellt. Aber um die Ausfälle zu kompensieren, darf sich keiner zurücknehmen“, erwartet der Wölfe-Coach eine kämpferische Glanzleistung seiner Spieler. „Es ist wieder einmal an der Zeit zwei Punkte einzufahren“, käme für Petersen ein Sieg gegen Nordhorn-Lingen gerade zur rechten Zeit.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen